1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Oettingen präsentiert sich auf Ausstellung

26.09.2019

Oettingen präsentiert sich auf Ausstellung

Heimatmuseum, Astrolehrpfad und mehr zu sehen

Bei der Donauriesausstellung in Nördlingen wird auch die Stadt Oettingen vertreten sein. Auf der Messe werden die Störche ein Thema sein, es wird Buttons geben, die die Besucher mit nach Hause nehmen können, teilt die Stadt in einer Pressemittelung mit. Auch der Astrolehrpfad wird am Stand der Stadt Oettingen behandelt. Auf diesem wandern Besucher bei Ausblicken auf den Rieskrater über das Oettinger Roßfeld und lernen dabei zu Fuß oder mit dem Fahrrad unser Sonnensystem mit seinen Planeten, Monden, Asteroiden und Kometen und derer Eigenschaften und Entfernungen kennen. Darüber hinaus gibt es Aktionen rund ums Getreide, eine Lebküchnerin verteilt Süßes. Die Aktionen finden an verschiedenen Tagen statt. „Für uns ist ein Auftritt auf der Donauries-Ausstellung ganz wichtig,“ erklärt dazu Anja Friedel von der Tourist Information. Neben den touristischen Sehenswürdigkeiten Oettingens (Schloss und Heimatmuseum werden in der Landkreishalle D präsentiert) stellen sich Unternehmen in der Oettinger Halle mit ihren Spezialbereichen Arbeitsschutz, Wärmepumpen, Öfen, Kamine, Fenster, Wintergärten und Holzhausbau vor. Sie füllen damit eine ganze Halle.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zudem zeigen in einer gemeinsamen Aktion drei Unternehmen, wie durch Umstyling der eigene Typ verändert werden kann, wie Frisur und Kosmetik optimal aufeinander abgestimmt zusammenwirken und Neues schaffen.

Am Donnerstag, 3. Oktober, um 15 Uhr haben Trachtenmoden ihren großen Auftritt in der Halle J. Trachtenmode schaffe, so die Stadt, eine Verbundenheit, die von Klein und Groß geschätzt werde. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren