Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Ortsfamilien von Alerheim

Vorstellung

04.12.2013

Ortsfamilien von Alerheim

Manfred Luff hat akribisch Daten für ein umfangreiches Buch gesammelt

Alerheim Die frühen Alerheimer Familien vom Beginn der Kirchenbucheinträge bis 1930 wurden nun in einem neuen Buch veröffentlicht. Das umfangreiche Werk wurde in der Alerheimer Johann-Wilhelm-Klein-Schule in einem Festakt präsentiert. Bürgermeister Christoph Schmid begrüßte zahlreiche interessierte Besucher. Im Namen der Gemeinde Alerheim, als Herausgeber des Buches, sprach er dem Autor Manfred Luff seinen Dank aus.

Der Vorsitzende des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde, Manfred Wegele, ging in seinem Grußwort auf die nahezu flächendeckende Arbeit der Rieser Familienforscher ein. Er erinnerte zudem auch an das im Jahre 2006 in Alerheim stattgefundene Nordschwäbisch-Mittelfränkische Ahnenforschertreffen. Im anschließenden Vortrag berichtete Manfred Luff von der jahrelangen, akribischen Arbeit mit dem Ziel, alle Familien und auch Einzelpersonen, die bis 1930 in Alerheim gelebt haben, zu erfassen. Aus vielen Quellen wurden zu den Lebensdaten von einigen Tausend Personen auch Alerheimer Geschichte, besondere Begebenheiten, Kuriositäten sowie bemerkenswerte Einzelschicksale zu einem Gesamtwerk verknüpft, das nicht nur Ahnen- und Familienforscher, sondern alle an der Rieser Heimatgeschichte Interessierten ansprechen dürfte. (pm)

Info: Das 532 Seiten umfassende Buch „Ortsfamilienbuch Alerheim (mit Schloss Alerheim und Wennenmühle) 1634–1930“ ist ab sofort zum Preis von 30 Euro bei der Gemeinde Alerheim erhältlich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren