Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Paula Print erkundet die Waldwirtschaft

Oettingen

11.10.2017

Paula Print erkundet die Waldwirtschaft

Wildmeister Matthias Meyer erklärt Paula und den Drittklässlern, warum und wie ein Hirsch sein Geweih abwirft.
Bild: Maximiliane Böckh

Wie werden Rehkitze in Feldern aufgespürt? Und warum wirft ein Hirsch sein Geweih ab? Die Zeitungsente war auf Entdeckungstour.

Paula Print schnauft und stapft durch den Oettinger Forst zwischen Erlbach und Hausen. Dort ist die schnatternde Journalistin mit Markus Schlösser verabredet, der als Forstbetriebsleiter bei der Forstverwaltung des Fürsten zu Oettingen-Spielberg arbeitet. „Hallo Paula“, wird die Zeitungsente freundlich begrüßt, „toll, dass du den Weg hierher gefunden hast!“ „Ich freue mich, dass Sie mich eingeladen haben“, quakt die kleine Ente gleich als Antwort, „was wollen Sie mir denn heute zeigen?“

„Der Fürst hatte die Idee, dass es schön wäre, wenn jeder Oettinger Schüler im Laufe seiner Schulzeit einmal wirklich im Wald gewesen ist. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir uns verschiedene Aktionen ausgedacht und fangen heuer mit einem Waldtag für die dritten Klassen der Oettinger Grundschule an“, erklärt ihr Markus Schlösser. Davon ist Paula begeistert und plustert sich gleich auf: „Das finde ich richtig gut! Ich bin immer gern im Wald; da gibt es so leckere Insekten zum Fressen!“ Bevor die watschelnde Reporterin auf die Kinder trifft, bekommt sie noch eine kleine, von den Lehrlingen gefertigte Holzscheibe, auf die sie ihren Namen schreiben soll. Markus Schlösser sowie seine Mitarbeiter, alle Schüler und Lehrer haben ebenfalls solch ein Schild. „Praktisch und richtig hübsch“, denkt sich Paula, während sie es beschriftet.

Schon kommen sie an der ersten Station eines Waldparcours vorbei, mit dem die Oettinger Drittklässler unterschiedliche Bereiche der Forstbewirtschaftung kennenlernen sollen. Dort wird mit einem Harvester gezeigt, wie ein Baum gefällt wird, und die Kinder bekommen erklärt, was alles aus den unterschiedlichen Teilen eines Baums gewonnen werden kann.

Wann Hirsche ihr Geweih abwerfen

Danach geht es zur nächsten Station. Auf einem Tisch liegen viele Geweihe und Felle, daneben stehen ein ausgestopfter Biber und ein Waschbär. Berufsjäger Matthias Meyer erzählt den Kindern gerade, dass männliche Hirsche ihre Geweihe für die Rangkämpfe untereinander brauchen, sie dann aber im Herbst abwerfen. Als er die Muffelwidderhörner zeigt, sagt er: „Die Muffelwidder haben sehr viel Kraft; wenn die in der Brunftzeit zusammenstoßen, knallt das ordentlich.“ Einer der Schüler, Julian, hält dann einen Tierschädel in die Höhe und will wissen, ob die Zähne echt sind, während seine Klassenkameradinnen Emelie und Paulina ein ausliegendes Fuchsfell streicheln. Alle sind ganz fasziniert von den Ausführungen des Wildmeisters Matthias Meyer.

Danach macht sie Paula Print auf den Weg zur dritten Station. Hier zeigt Rupprecht Walch, wie eine Drohne mit Wärmebildkamera funktioniert. Diese Technik wird in der Erntezeit eingesetzt, um Rehkitze in den Feldern aufzuspüren und vor dem Mähtod zu retten. „Toll, was man mit dieser Technik alles machen kann“, da sind sich die Zeitungsente und die Grundschullehrerin Nadja Bee einig. Ihre Schülerin Tamara fiebert schon der letzten Aufgabe entgegen: „Was machen wir als Nächstes“, will sie wissbegierig wissen. Dann marschieren alle einen kleinen Hügel hinauf, wo sie auf Leonhard Sauber treffen, der eine Ausbildung zum Forstwirt macht. Gemeinsam mit ihm dürfen die Grundschüler kleine Douglasien und Tannen pflanzen, was alle mit Feuereifer angehen.

Jetzt soll auch Paulas Kükenschule in den Wald

Markus Schlösser erklärt ihnen zudem noch, dass der Oettinger Forst ein Gebiet ist, das regelmäßig untersucht wird. Dabei geht es darum, dass durch die Bewirtschaftung Lebensräume für viele Tiere sowie Pflanzen entstehen und entsprechend auch Arbeitsplätze rund um die Rohstoffe des Waldes geschaffen werden. „Das ist wirklich eine spannende Sache!“, denkt sich Paula da und beschließt, demnächst auch mit der Kükenschule mal in den Wald zu gehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren