1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Paula angelt sich heute Eiswürfel

28.03.2009

Paula angelt sich heute Eiswürfel

Nördlingen (drx) - Manche Leute können Fische angeln. Paula Print möchte heute einmal probieren, ob sie Eiswürfel angeln kann. Dazu muss sie nicht einmal an einen See oder Fluss gehen, sondern kann ganz bequem daheim die Angel auswerfen.

Kochsalz und ein Glas

Vieles von dem, was sie dazu benötigt, findet die Zeitungsente in der Küche: Kochsalz, ein Glas und Eiswürfel. Wer keine Eiswürfel hat, kann sie auch leicht selber machen. Einfach mindestens eine Stunde vor dem Experiment Wasser in einen Eiswürfelbehälter füllen und diesen in die Tiefkühltruhe stellen. Für die Angelrute holt Paula Print noch einen Holzstab oder Bleistift, eine Rolle Nähgarn und eine Schere. Von dem Nähgarn schneidet sie eine ungefähr 20 Zentimeter lange Schnur ab. Dann bastelt sie aus Bleistift und Nähgarn eine Angel. Das geht ganz einfach. Die Zeitungsente knotet das Garn an einem Ende des Stiftes fest und die Angel ist fertig.

Paula füllt nun die Eiswürfel in das Glas und hält den Stift so über das Glas, dass das freie Ende der Schnur auf einem der Eiswürfel aufliegt. Auf diesen Faden streut sie jetzt ein paar Salzkörner und beobachtet, was nun passiert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Eis schmilzt an dieser Stelle etwas, wird aber bald wieder fest und frisst die Schnur gleich mit ein. Die Zeitungsente kann nun den Eiswürfel ganz bequem aus dem Glas angeln.

Es ist nämlich so: Salzwasser friert nicht so leicht wie Wasser. Deshalb bringt das Salz auch das Eis zum Schmelzen. Die Flüssigkeit schwemmt dann aber wieder das Salz weg. Dann wird es wieder ganz kalt und das Wasser am Eiswürfel kann nun wieder einfrieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren