1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Polizei lässt wegen ausgebüxter Pferde B25 sperren

Nördlingen

10.10.2019

Polizei lässt wegen ausgebüxter Pferde B25 sperren

In Nördlingen gab es am Mittwoch einen Polizeieinsatz wegen entlaufener Pferde. (Symbolbild)
Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Auf der B25 bei Nördlingen waren am Mittwochabend Pferde unterwegs. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Notruf kam gegen 22.30 Uhr.

Der Notruf hat die Polizei am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr erreicht. Auf der Ortsumfahrung Nördlingens, der Bundesstraße 25, waren Pferde unterwegs. Ein Autofahrer kollidierte bereits mit einem der Vierbeiner.

Pferde auf der Bundesstraße: Mehrere Streifen rücken aus

Mehrere Streifenbesatzungen rückten aus. Die Beamten entdeckten die galoppierenden Pferde in der Nähe der Straße Richtung Flugplatz. Einem 55-jährigen Autofahrer war es nicht mehr gelungen, den Tieren auszuweichen, er erwischte eines der Pferde. Aufgrund der Gefährdungslage wurde eine sofortige Vollsperrung der B25 vom Kreisverkehr Ehringen bis zur Abfahrtsschleife Richtung Löpsingen veranlasst.

Die Polizei entdeckte alle sechs Pferde grasend auf einer Wiese in der Nähe der Kläranlage. Mit zwischenzeitlich herbeigeholtem Halfter und Strick sicherten die Beamten die Tiere und warteten auf den Besitzer.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Durch den Zusammenstoß mit dem Auto wurde ein Pferd am linken Bein verletzt. Der 55-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon, seinem Auto entstand nach erster Schätzung ein Schaden von rund 1000 Euro, berichtet die Polizei.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache waren die Pferde aus ihrer Koppel eines Aussiedlerhofes bei Nördlingen ausgebrochen. Bei dem Einsatz unterstützen die freiwilligen Helfer der Feuerwehr Nördlingen und Wallerstein. RN

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren