Newsticker

Spahn sieht Hinweise auf wirksame Corona-Medikamente
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Polizei warnt vor Fake-News im Ries: Keine Hyäne unterwegs

Nördlingen

25.03.2020

Polizei warnt vor Fake-News im Ries: Keine Hyäne unterwegs

Ein Anrufer hat sich bei der Polizei gemeldet, vor einer Hyäne im Ries gewarnt und ein vermeintliches Beweisfoto an die Beamten geschickt.
Bild: Polizeipräsidium Schwaben Nord

Die Polizeiinspektion Nördlingen wurde mit einem Bild vor einer Hyäne im Ries gewarnt. Woher das Bild ursprünglich stammt.

Ein Hinweisgeber hat am Dienstagabend um 23 ein Foto an die Polizeiinspektion Nördlingen weitergeleitet. Es zeigt eine Hyäne, die nach Angaben des Hinweisgebers in der Nähe von Alerheim unterwegs gewesen soll. Die Polizei stellt klar: Dabei handelt es sich um eine Falschnachricht. "Mit wenigen Klicks war klar, dass das Foto vor einigen Jahren in einem ausländische Blog veröffentlicht wurde, weit weg vom beschaulichen Ries", schreibt das Polizeipräsidium Schwaben Nord auf Facebook.

Die Polizei geht Hinweisen grundsätzlich nach

Die Polizei nehme solche Hinweise grundsätzlich ernst und ginge ihnen nach, auch in diesem Fall, betonte ein Präsidiumssprecher auf Nachfrage unserer Redaktion. Es habe sich schnell herausgestellt, dass der Hinweis falsch war. Man überprüfe derzeit, woher die Falschnachricht ursprünglich stammte. (RN)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

25.03.2020

Hyperrealistisch das Ortsschild - da hat wohl jemand seine ersten zwei Minuten gephotoshoppt und Cut und Paste gefunden. Oder war das doch MS Paint? Was heutzutage schon als Fake-News durchgeht und die Polizei beschäftigt. War Trump beteiligt? Investigative Journalisten, auf geht's!

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren