Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Porträt: Ein Rieser kann in Malta Millionär werden

Porträt
23.09.2016

Ein Rieser kann in Malta Millionär werden

Walter Emmer braucht zum Glücklichsein keine Million – aber schwerer machen würde sie sein Leben und das seiner Familie auch nicht.
Foto: Hummel

Walter Emmert aus Möttingen hat ein SKL-Teillos. Deshalb wurde er jetzt zu einer besonderen Reise eingeladen.

Zweimal im Jahr findet der Millionen-Event der Süddeutschen Klassenlotterie (SKL) statt; am Samstag ist es auf der Mittelmeerinsel Malta wieder so weit. Unter den 20 Kandidaten, von denen einer eine Million gewinnen kann, ist auch der 66-jährige Walter Emmert aus Möttingen. Wie er sich als Millionär fühlen würde? „Die Million würde auf keinen Fall mein Leben grundlegend ändern“, lässt er erkennen, dass er auch ohne großen Wurf glücklich und zufrieden ist. Ein Sparbuch für jeden seiner drei Enkel (bald sind es vier) mit dem Grundstock für deren Ausbildung kommt ihm als Erstes in den Sinn, vielleicht die eine oder andere Reise mit seiner Frau, mal ein neues Auto. Aber bloß kein Luxusschlitten – so etwas bräuchte er nicht, um glücklich zu sein. Glück war für ihn, in der Nähe von Feuchtwangen aufzuwachsen und mit fünf anderen Buben immer auf dem Bauernhof seines Onkels herumtoben zu können. Heute noch ist er naturverbunden, macht beispielsweise im Wald Brennholz für seinen Kachelofen selbst. Der ehemalige Bauleiter und Bauberater ist als Teambetreuer und „Mädchen für alles“ für die Nördlinger „Giants“ ausgefüllt, die in der 2. Basketball-Bundesliga ProB spielen. An alledem würde auch eine Million nichts ändern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.