Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Reisebüro Schwarzer feiert Neueröffnung nach Komplettumbau

23.06.2009

Reisebüro Schwarzer feiert Neueröffnung nach Komplettumbau

Das Reisebüro Schwarzer feiert am Freitag, 26. und Samstag, 27. Juni, nach einer grundlegenden Erneuerung der Verkaufsräume seine Neueröffnung.

Das Reisebüro wurde in Bezug auf die Kundenberatung nach den neuesten Erkenntnissen geplant und umgesetzt. So spielt bei den aktuellen Beratungskonzepten der Einsatz von neuen Medien eine immer wichtigere Rolle. Die Kunden sitzen nicht mehr, wie bisher bei Reisebüros üblich dem Reiseberater gegenüber, sondern seitlich neben ihm. Durch die einfache Umplatzierung besteht für die Kunden die Möglichkeit, direkt in den Bildschirm des Reiseberaters Einblick zu nehmen.

Für viele Hotels und Urlaubsregionen gibt es in dem Buchungssystem ein umfassendes Informationsangebot, das deutlich umfangreicher und vor allem aktueller als in den Reisekatalogen ist. Neben Bildern, Videos, Informationen zu Land, Umgebung, Klima oder der detaillierte Zustand des Strandes fließen auch zunehmend aktuelle Hotelbewertungen von Kunden in die Beratung mit ein. Dies schafft neben der umfangreicheren Information auch ein höheres Vertrauen in die Beratung, um die schönsten Tage des Jahres unbeschwert genießen zu können.

Neben der angenehmen Beratungsatmosphäre wurde beim Reisebüro-Umbau Wert auf eine moderne und ansprechende Gesamtausstattung gelegt, die bereits bei der Buchung Urlaubs-Feeling aufkommen lässt. So ist das neue Reisecenter mit bequemen Beratungscouchen ausgestattet, die Platz für eine ganze Familie bieten. Außerdem machen großflächige Urlaubsbilder, Videowände mit attraktiven Reisefilmen und farbige Lichtelemente Lust auf Urlaub.

"Uns war es bei der Planung wichtig, eine angenehme und urlaubsähnliche Stimmung durch die Einrichtungen zu schaffen" so Geschäftsführer Werner Schwarzer über die Gründe der umfangreichen Umbauarbeiten. "Zudem war es eine logische Folgerung, nach einem intensiven zweijährigen Schulungsprogramm der Mitarbeiter, mit dieser Investition auch die Beratungsräume an einen entsprechend hohen Standard anzupassen" so Schwarzer weiter.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren