Newsticker
RKI meldet erneut deutlichen Anstieg der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Ries: Drohnen und Wärmebildkameras: So retten Jäger Rehkitzen das Leben

Ries
27.05.2017

Drohnen und Wärmebildkameras: So retten Jäger Rehkitzen das Leben

Rehkitz gerettet: Lukas Zuber trägt das wahrscheinlich gerade mal 24 Stunden alte, kleine Tier aus der Wiese. Es wurde mithilfe einer Drohne gefunden.
4 Bilder
Rehkitz gerettet: Lukas Zuber trägt das wahrscheinlich gerade mal 24 Stunden alte, kleine Tier aus der Wiese. Es wurde mithilfe einer Drohne gefunden.
Foto: Christina Zuber

Wenn die Wiesen gemäht werden, sind die Rehkitze in Gefahr. Im Ries fliegen Jäger mit Drohnen über die Felder und suchen mit Wärmebildkameras nach den Kitzen, um sie zu retten.

Rupprecht Walch schläft nur wenig in diesen Tagen. Um vier Uhr ist der junge Berufsjäger schon draußen. Auf den Feldern und Wiesen im Ries liegen Nebelschwaden, es dämmert, das Thermometer zeigt vier Grad. Auch für Ralf Stoll heißt es früh aufstehen und ab ins Revier. Er hat rund 1700 Hektar rund um Munningen, Heuberg und Pfäfflingen gepachtet. Zusammen mit anderen Mitgliedern des Kreisjagdverbandes Nördlingen haben die beiden eine Mission: Rehkitze vor dem Mähtod retten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.