1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Sauna-Aktion: Nochmal ein bisschen Almarin

Mönchsdeggingen

12.10.2018

Sauna-Aktion: Nochmal ein bisschen Almarin

Copy%20of%20IMG_6761.tif
2 Bilder
Das Schwimmbecken des Almarins in Mönchsdeggingen ist blitzblank geputzt, bis wieder Wasser eingelassen werden kann, dürfte allerdings noch viel Zeit vergehen. Die Machbarkeitsstudie wurde noch nicht in Auftrag gegeben.
Bild: René Lauer

Die Sauna des Mönchsdegginger Hallenbads wird an drei Aktionstagen geöffnet. Warum sich bei den Mitgliedern des Fördervereins langsam Frustration breit macht.

Eine Obstschale gefüllt mit Plastikbananen, -trauben und -äpfeln ziert den Eingangsbereich. Daneben „blüht“ ein Strauß künstlicher Blumen – den Charme der 70er Jahre hat das Almarin in Mönchsdeggingen auch Monate nach der Aktionswoche nicht verloren.

Seit der vorübergehenden Wiedereröffnung im April ist es ruhiger geworden um das Schwimmbad, das von ehrenamtlichen Helfern aus einem achtjährigen Dornröschenschlaf geholt wurde. Im Hintergrund hat sich trotzdem einiges getan, sagt Rolf Bergdolt, der Vorsitzende des Fördervereins Almarin. Regelmäßig seien die Vereinskollegen vor Ort und würden die Grünanlagen pflegen, die Gebäude reinigen und die Technik erneuern. Kürzlich sei beispielsweise eine neue Warmwasseranlage eingebaut worden. Auch wenn die Aktionswoche einige Zeit zurückliege, das Engagement und die Begeisterung, das Almarin dauerhaft wiederzueröffnen, sei nach wie vor ungebremst, erzählt Bergdolt. „Vielleicht ist die Unterstützung sogar noch ein bisschen größer geworden.“

Dass es dagegen auf politischer Seite nur langsam vorwärts gehe, sorge bei den engagierten Almarin-Unterstützern zunehmend für Frustration.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Denn der Auftrag für die Machbarkeitsstudie, die Aufschluss über eine mögliche Wiederinbetriebnahme des Schwimmbads und die damit verbundenen Kosten geben soll, konnte noch immer nicht fest vergeben werden, sagt Bergdolt. Die Gemeinde Mönchsdeggingen hat bereits Angebote für eine Studie eingeholt und ein Planungsbüro als Favoriten ausgemacht, doch ehe dem Unternehmen der Zuschlag gegeben werden kann, müssten die Verantwortlichen abwarten, ob die Machbarkeitsstudie durch Fördermittel aus dem sogenannten Leader-Programm bezuschusst wird. Finanziert wird die Studie durch den Förderverein, die Gemeinde Mönchsdeggingen und weitere umliegende Kommunen. Bevor eine Förderung des Gutachten genehmigt werde, würden Behörden um Stellungnahmen gebeten, erklärt Bergdolt. Bis alle Ämter sich nun geäußert hätten, sei man zum Warten gezwungen. „Wir hoffen, dass die Machbarkeitsstudie im Laufe der nächsten Woche endlich in Auftrag gegeben werden kann“, zeigt sich der Vorsitzende des Fördervereins zuversichtlich.

Bis es dann erste Ergebnisse gibt, dürfte noch einige Zeit verstreichen. Die Arbeitsgruppe Almarin, in der Vertreter der Gemeinden, des Fördervereins und des Landkreises sitzen, geht davon aus, dass ein Gutachten in etwa drei Monate in Anspruch nehmen wird. In diesem Jahr dürfte es also keine Neuigkeiten geben.

Tun wird sich im Almarin trotzdem etwas – bereits am Samstag. Dann öffnet das Schwimmbad für einige glückliche Gäste zumindest teilweise. Der Förderverein hatte in einer Aktion Gutscheine für einen Saunatag in Mönchsdeggingen verlost. Drei Gewinner dürfen nun mit jeweils 20 Gästen einen Saunaabend im Almarin verbringen. Und auch wenn die drei Saunaaktionen abgeschlossen sind, gebe es viel zu tun. Verschiedene Bereiche des Schwimmbads müssten winterfest gemacht werden. „Wir wollen das Almarin in einem so guten Zustand halten, dass es schnellstmöglich wieder öffnen kann.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
JAU_7826.jpg
Nördlingen

OB-Wahl: Es wird spannend

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden