Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber

Feuerwehr

11.04.2015

Sieben Einsätze

Seit 25 Jahren ist Maschinist Peter Spörl für die Freiwillige Feuerwehr Hainsfarth im Einsatz (von links): Kommandant Gerhard Engelhardt, Spörl, Zweiter Kommandant Björn Großhauser, Bürgermeister Franz Bodenmüller.
Bild: FW

Ehrung in Hainsfarth

Turnusgemäß fand im Gasthaus Schneid in Hainsfarth die jährliche Generalversammlung der Feuerwehr statt. Bürgermeister Franz Bodenmüller dankte den anwesenden gut 50 Feuerwehrkameraden für die Hilfe in den Einsätzen des vergangenen Jahres und lud traditionell zu einer Brotzeit ein. Kommandant Gerhard Engelhardt konnte in seinem Bericht unter anderem von diversen Neuanschaffungen berichten. Vor allem die Ausrüstung der Hainsfarther Wehr mit Digitalfunk war prägend für das Jahr 2014. Aber auch eine Wärmebildkamera konnte aus Vereins- und Gemeindemitteln beschafft und in Betrieb genommen werden. Stellvertretender Kommandant Björn Großhauser berichtete von sieben Einsätzen, zwölf Übungen, diversen Verkehrsregelungen/Brandwachen und der Ausbildung von zwei Kameraden zum Truppmann/Truppführern, drei zum Atemschutzgeräteträger und einem zum Zeugwart.

Auch in diesem Jahr konnte wieder ein Feuerwehrkamerad für langjährige Dienste geehrt werden. Der Maschinist Peter Spörl erhielt von den Vorständen und Bürgermeister Bodenmüller Dank für die Treue zur Feuerwehr für 25 Jahre. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren