Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. So viele Mitglieder wie noch nie

Generalversammlung

06.02.2018

So viele Mitglieder wie noch nie

Neuwahlen und Ehrungen bei der SpVgg Deiningen (von links): Julia Reiner (Schriftführerin), Philipp Betzler (Mitgliederwesen), Manfred Graf (40 Jahre Mitglied), Josef Minder (40), Rudolf Oefele (40), Siggi Herrle (40), Werner Wundel (60), Rudolf Eger (60), Toni Kutscherauer (1. Vorsitzender).
Bild: Maximilian Kutscherauer

Die SpVgg Deiningen vermeldet einen „historischen Höchststand“. Eine ganze Reihe von Mitgliedern erfährt eine besondere Würdigung.

Deiningen Zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 hatte die SpVgg Deiningen eingeladen. Wichtigster Programmpunkt des Abends waren die Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit. 67 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich bei der Jahreshauptversammlung über das abgelaufene Sportjahr zu informieren. Begrüßen konnte der Vorsitzende Toni Kutscherauer neben Ehrenvorständen und Ehrenmitgliedern auch die 2. Bürgermeisterin Sonja Gernhäuser-Weng sowie Gemeinderäte und Vertreter befreundeter Vereine.

In seinem Rechenschaftsbericht zog der Vorsitzende eine positive Bilanz, als er über die Arbeit der Vereinsorgane referierte. Die Zahl der Mitglieder stieg auf 914 Personen an, was ein Plus von 44 gegenüber dem Vorjahr und einen „historischen Höchststand“ in der 70-jährigen Geschichte des Vereins bedeutete. Dies zeige nach Aussage von Toni Kutscherauer die hohe Akzeptanz, die der Verein in der Gemeinde und der Region findet. Der Vorsitzende berichtete über die zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr. Neben dem regulären Sportbetrieb waren dies unter anderem Jugendfußballturniere, Theateraufführungen, die Sportheimkirchweih und diverse Unternehmungen der einzelnen Abteilungen. Außerdem beteiligte man sich auch in diesem Jahr an Veranstaltungen, die von mehreren Vereinen des Dorfes organisiert wurden, etwa am Weihnachtsmarkt und am kürzlich stattgefundenen Faschingsball.

Abschließend sprach Toni Kutscherauer seinen Kollegen von der Vorstandschaft, allen Übungsleitern und Betreuern sowie allen freiwilligen Helfern, die sich aktiv ins Vereinsleben einbringen und viel Zeit investieren, seinen Dank aus.

Schatzmeister Matthias Strauß resümierte, dass der Verein finanziell auf soliden Füßen stehe. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter Jürgen Wenzel (Fußball), Egon Betzler (Jugendfußball), Jürgen Lang (Turnen), Frank Oefele (Ju-Jutsu), Werner Faul (Tischtennis), Timo Bauer (Tennis) und Werner Besel (Stockschützen) über die umfangreichen Aktivitäten in den Sparten und die sportlichen Erfolge.

Jürgen Eichelmann wies auf das neue Stück der Theatergruppe „Ene mene mu – getraut wirst du!“ hin, das an zwei Wochenenden im März gespielt wird. Als letzter Beitrag zu den Berichten stellte Maximilian Kutscherauer den neu überarbeiteten Internetauftritt der SpVgg Deiningen vor. Im Anschluss an die Entlastung stellte die Vorstandschaft einen Antrag auf eine moderate Beitragsanpassung, welche von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden 15 Personen und für 40-jährige Vereinstreue acht Mitglieder ausgezeichnet. In den Kreis der Ehrenmitglieder dürfen sich nach 50-jähriger Mitgliedschaft Werner Geiß und Kurt Künzler einreihen. Eine ganz besondere Würdigung erfuhren Rudolf Eger und Werner Wundel, die der SpVgg seit sage und schreibe 60 Jahren die Treue halten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren