1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Sperre der B25: Das sind die Umleitungen

Bundesstraße 25

18.04.2019

Sperre der B25: Das sind die Umleitungen

Ende April wird die B25 in Möttingen gesperrt. In Fessenheim ist ein Kreisverkehr gesperrt.
Bild: Symbolbild: Wolfgang Widemann

Ende April wird die Bundesstraße 25 bei Möttingen gesperrt. Zeitgleich findet in Fessenheim eine andere Baumaßnahme statt. Das sind die Umleitungen.

Die Bundesstraße 25 wird zwischen Möttingen und der Anschlussstelle 2221 Richtung Alerheim und Mönchsdeggingen ab Montag, 29. April, bis voraussichtlich 5. Juli gesperrt. Das teilte das Staatliche Bauamt Augsburg mit. Die Fahrbahn wird auf dem Abschnitt auf rund zwei Kilometer Länge erneuert.

Die großräumige Umleitung aus Harburg kommend geht über Fessenheim, Munningen und Nördlingen. Bereits in den vergangenen Jahren zählte diese Verbindung zu den Hauptumleitungsstrecken, erklärt das Staatliche Bauamt. Dabei sei der Kreisverkehr in Fessenheim zunehmend überbeansprucht worden, sodass es dort vermehrt zu Lockerungen im Bereich des gepflasterten Innenrings gekommen sei.

Fessenheim: Das sind die Umleitungen

Um ein Sicherheitsrisiko zu vermeiden, werden dem Staatlichen Bauamt zufolge in der zweiten Osterferienwoche am Kreisverkehr die Pflastersteine herausgenommen und stattdessen eine Asphaltschicht aufgebracht. Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung des Kreisverkehrs mit einer lichtsignalgesteuerten Verkehrsregelung. Die Abzweigungen Richtung Deiningen und Wechingen sind dabei wechselweise voll gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich eine Woche andauern.

Die hierfür notwendige Umleitung erfolgt über die Kreisstraßen DON 5 (Richtung Wechingen) und DON 7 (Richtung Pfäfflingen) auf der Nordseite und über DON 7 (Richtung Deiningen) und DON 10 (Richtung Alerheim) auf der Südseite. Das Kreuzen der Staatsstraße 2213 während der Baumaßnahme in Deiningen wird für den Sanierungszeitraum des Kreisverkehrsplatzes in Fessenheim über die DON 7 erlaubt. Ab dem 2. September erfolgt dann die Erneuerung des zweiten Bauabschnittes ab der Anschlussstelle 2221 bis Harburg auf rund 4,5 Kilometern. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren