Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Straßennamen: Maler prägten die Wintergerst-Straße

Straßennamen
07.08.2019

Maler prägten die Wintergerst-Straße

Das Bild des linken Seitenaltars in der St. Andreaskirche in Hainsfarth ist das einzige bekannte Werk von Joseph Wintergerst in unserer Gegend und zeigt die „Hl. Familie auf der Flucht“ vor den Schergen des Königs Herodes.
Foto: H. Kucher

In Wallerstein gilt die Widmung einem Vater und seinem Sohn. In Hainsfarth und anderen Orten ist das Wirken der Künstler noch zu sehen

Die Wintergerst-Straße in Wallerstein ist nicht der Erinnerung an eine Einzelperson gewidmet, sondern gleichermaßen an die beiden Maler Anton Wintergerst und dessen Sohn Joseph. Anton Wintergerst war kein gebürtiger Wallersteiner, sondern seine Wiege stand in Bärenwies, einem kleinen Weiler in der Nähe von Kempten. Von seinem Geburtsdatum ist nur das Jahr 1738 gesichert. Er machte bei dem bekannten Kemptener Hofmaler Franz Georg Hermann seine Berufsausbildung. Am 7. Juni 1768 heiratete er Maria Monica Prenner, nachgelassene Tochter des Schwarz-Ochsen-Wirts Heinrich Prenner († 1758) in Wallerstein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.