Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. "Süffig, spritzig, einfach guat"

06.06.2009

"Süffig, spritzig, einfach guat"

Nördlingen (ril) - Zur traditionellen "Messbier-Beschau" hatte Florian Koch, Geschäftsführer der Nördlinger Ankerbauerei, geladen. OB Hermann Faul, Stadträte, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die Festwirtsfamilie Papert, Alt-OB Paul Kling, Schausteller-Vertreter und Brauerei-Mitarbeiter füllten den Schalander der Brauerei bis auf den letzten Platz. "Dieses große Interesse unterstreicht die Wichtigkeit der Mess' für Nördlingen", freute sich der Ankerchef bei seiner Begrüßung.

"Die Messbierprobe ist die passende Einstimmung auf unser Traditions-Volksfest. Ich danke allen, die sich auch heuer wieder mit großem Einsatz für die Mess' engagieren und wünsche allen Mess'-Aktiven, trotz Wirtschafts- und Finanzkrise, dass sie gute Umsätze während der zehn Mess'-Tage machen", so OB Faul in seiner knappen Begrüßung. "Die Besucher der Mess' und der Rieser Verbraucher-Ausstellung werden auch 2009 vom Angebot und der Qualität überrascht sein, bin ich mir sicher."

Die Highlights auf der Mess'

Ordnungsamts-Chef Jürgen Landgraf, der kraft seines Amtes auch als Mess'-Manager fungiert, stellte die diesjährigen Rummelplatz-Highlights vor. "Obwohl die Zeiten immer schwieriger werden, echte Attraktionen auf die Kaiserwiese zu locken, ist es uns gelungen, zwei Weltrekord-Fahrgeschäfte zu verpflichten. Zum einen steht heuer wieder das 50 Meter hohe Riesenrad auf dem Platz und zum anderen macht die größte mobile Geisterbahn in Nördlingen Station." Die Ausmaße sind beeindruckend: Die Front misst 36 Meter und die Höhe beträgt 23 Meter. Das "Zauberschloss" ist die Attraktion für die kleinen Besucher, und obwohl das Fahrgeschäft "Rund um den Tegernsee" schon 41 Jahre auf dem Buckel hat, ist es nach wie vor ein Magnet auf jedem Volksfest. "Die Jugend wird sicher vom Flug- und Achterbahn-Simulator begeistert sein", mutmaßt Landgraf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Anschluss an den Bieranstich, den 3. Bürgermeister Richard Gerstenmeyer mit fünf gekonnten Schlägen meisterte, stellte Braumeister Georg Fischer das Mess'-Festbier detailliert vor. "Neue Erkenntnisse aus der Hopfung veranlassten uns dieses Jahr, das Festbier etwas pilsiger zu brauen", berichtete Fischer, der mit Lob für seinen "süffigen, spritzigen, einfach guaten" Gerstensaft überhäuft wurde.

Mess'-Festwirt Jürgen Papert präsentierte die Festzelt-Speisen- und Getränkekarte, die mit einigen Schmankerl-Neuheiten aufwartet. Insgesamt spielen während der Mess' 19 verschiedene Kapellen und Bands.

Florian Koch, Organisator der Rieser Verbraucher-Ausstellung berichtete, dass heuer 95 Aussteller auf der RVA, die zeitgleich mit der Mess' auf 3500 Quadratmetern Ausstellungsfläche über die Bühne geht, vertreten sind. "Mit durchschnittlich 120 000 Besuchern in den vergangenen 23 Jahren hat sich unsere Ausstellung großartig etabliert und rangiert im Ranking vor der afa oder der Kontakta, freute sich der Brauerei- und RVA-Chef.

Lions-Club nicht mehr vertreten

Der Lions-Club ist heuer nicht mehr mit der Autoverlosung vertreten. Dafür präsentiert sich der Nördlinger Stadtmarketingverein zusammen mit der Tourist-Information zum ersten Mal. "Große Klasse, dass wir dabei sein können", freute sich Marketing-Vereinsvorsitzender Sandro Weber, der bekannt gab, dass am Ausstellungsstand auch die DGM-Muskeltour unterstützt wird.

Jörg Schwarzer berichtete über den erfolgreichen Mess'-Bus, "der sich seit sieben Jahren steigender Beliebtheit erfreut". "Mit sechs Linien und drei Bussen erweitern wir heuer unsere Kapazität und fahren noch mehr Orte an." Der Mess'-Bus wird finanziell von der Festwirtsfamilie Papert, der Ankerbrauerei, der Stadt Nördlingen und den Marktkaufleuten unterstützt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren