Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Tagesmütter sind qualifiziert

06.07.2010

Tagesmütter sind qualifiziert

Nördlingen/Donauwörth Kinder aus anderen Familien im eigenen Haushalt zu versorgen und zu erziehen, ist eine anspruchsvolle pädagogische Aufgabe. Zwölf zukünftige Tagesmütter stellen sich dieser Herausforderung und nahmen an einem Qualifizierungskurs für Kindertagespflege teil. 56 Tagesmütter bieten im Landkreis Donau-Ries bereits ihre Dienste an - von ihnen werden 78 Kinder betreut.

Am Donnerstag, den 24. Juni, wurden im Rahmen einer kleinen Feier zwölf erfolgreichen Teilnehmerinnen des Seminars "Qualifizierung in der Kindertagespflege" die Abschlusszertifikate von Alfred Kanth, Leiter des Fachbereiches Jugend und Familie, im Landratsamt Donau-Ries überreicht.

"Ich bedanke mich für Ihr Engagement in der Betreuung unserer Kinder und Ihre Bereitschaft, sich als Tagespflegeperson zu qualifizieren. Sie leisten damit einen ganz wichtigen Beitrag, die Lebens- und Wohnsituation für Familien mit Kindern in Landkreis Donau-Ries attraktiv zu gestalten", so Alfred Kanth. Das Qualifizierungsseminar zur Tagesmutter bzw. zum Tagesvater umfasst 160 Unterrichtsstunden. Der Kurs wurde aus Mitteln der Agentur für Arbeit, des Landkreises Donau-Ries und durch Zuschüsse aus dem Europäischen Sozialfonds finanziert.

Alltagsorientierte Pädagogik

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Qualifizierungskurs beinhaltet einen Erste-Hilfe-Kurs sowie Rechtsgrundlagen für die Tagespflege, alltagsorientierte Pädagogik, Spiel- und Medienpädagogik, Sozialmanagement, Entwicklungspsychologie sowie das Thema Verhaltensauffälligkeiten und Kindeswohlgefährdung. Die Qualifizierung endet mit einer schriftlichen Arbeit sowie einem Abschlusskolloquium, in dem die einzelnen Teilnehmerinnen ihr erworbenes Wissen sowie ihre persönliche Kompetenz vor einem Prüfungsausschuss erfolgreich unter Beweis stellen.

Die Qualifizierung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, die potenzielle Tagespflegepersonen mitbringen müssen, um vom Amt für Jugend und Familie nach eingehender Überprüfung eine Pflegeerlaubnis zu erhalten.

Ohne Pflegeerlaubnis ist die Ausübung der Tagespflege nicht möglich. Die Tagespflegepersonen werden durch das Amt für Jugend und Familie ausgewählt, qualifiziert, fachlich begleitet, stetig fortgebildet und vermittelt.

Wesentlicher Beitrag

Mit dieser Qualifizierungsmaßnahme leistet das Amt für Jugend und Familie, das beauftragte Bildungsinstitut BIB Augsburg mit Nebenstelle in Donauwörth und die Agentur für Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Qualität in der Kindertagespflege. "Die Wahlfreiheit der Eltern, sich selbst der Kinderbetreuung zu widmen oder ein Kinderbetreuungsangebot in Anspruch zu nehmen, soll im Landkreis Donau-Ries weiterhin durch einen entsprechenden Ausbau der Kinderbetreuung verwirklicht werden", so Landrat Stefan Rößle. Neben den Tageseinrichtungen für Kinder leistet die Kindertagespflege hierzu einen unverzichtbaren Beitrag und schließt insbesondere Lücken im System der Kinderbetreuung, speziell im Bereich der unter dreijährigen Kinder. (RN)

Die nächste Qualifizierungsmaßnahme beginnt voraussichtlich im März 2011. Informationen zum Qualifizierungsseminar und zur Kindertagespflege erhalten Sie bei der Fachberatung des Landratsamtes Donau-Ries - Claudia Wernhard (Tel.: 0906/74-570), E-Mail: claudia.wernhard@lra-donau-ries.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren