Newsticker
Bundestag führt lebhafte Debatte über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Theater: In Deiningen darf gelacht werden

Theater
07.02.2019

In Deiningen darf gelacht werden

Die Theatergruppe Deiningen (stehend von links): Wolfgang Wiedemann, Jürgen Eichelmann, Katja Leitsch, Susanne Minder, Dominik Schebesta sowie (sitzend) Joachim Oefele, Sylvia Härtle und Irene Rau.
Foto: Anton Kutscherauer

Spielvereinigung führt im Sportheim das Lustspiel „Rebellische Weiber“ auf

Mitten in den Proben befindet sich die Theatergruppe der SpVgg Deiningen. „Rebellische Weiber“ lautet der Titel der Komödie, die wieder einmal für einen vergnüglichen Theaterabend bei den Besuchern im Sportheim sorgen wird. Im dörflichen Schwank von Jürgen Schuster gerät die Idylle der Herren ins Wanken, als sich ihre Frauen zur „Interessengemeinschaft männerfreie Zone“ zusammenschließen. Ein Gemeindefest scheint der ideale Zeitpunkt, um den Männern einen Geschlechterwettkampf anzusagen. Und tatsächlich: Mit harten Bandagen zocken die Damen die Herren in ihren ureigensten Disziplinen ab. Nach gewonnener Wette dürfen die Frauen nun für eine Woche das Zepter in der Gemeinde übernehmen. Dass dies für jede Menge „Sprengstoff“ mit allerlei kuriosen Situationen sorgt, liegt auf der Hand.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.