Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Ungewöhnliches Läuten vom Nördlinger Daniel

Nördlingen

17.12.2020

Ungewöhnliches Läuten vom Nördlinger Daniel

Bild: Verena Mörzl

Plus Die Glocken des Nördlinger Wahrzeichens Daniel scheinen am Donnerstagmorgen verrückt zu spielen. Ungewöhnliches erklingt da vom Turm – ein gutes Zeichen.

Das Läuten des Nördlinger Wahrzeichens "Daniel", dem Kirchturm von Sankt Georg, hat sich den Bürgern so stark eingeprägt wie der Ruf des Türmers. Und fallen diese einmal aus oder es ändert sich etwas an der Abfolge, so sind die Ohren der Nördlingerinnen und Nördlinger gespitzt. Was war da los?

Am Donnerstagmorgen schellten die Kirchglocken nicht so wie gewohnt. Erst wenige Minuten nach 9.15 Uhr ertönt der Viertel-nach-Schlag. Um 9.30 Uhr kommt der zweite Glockenschlag für das Halb-Zehn-Läuten nur sehr zögerlich und schließlich läutet es mehrmals hintereinander, wie sonst unter anderem nur zu Gottesdienstzeiten üblich. Warum nur spielt der Glockenturm verrückt?

Video: Verena Mörzl

Beim Türmer, am höchsten Arbeitsplatz der Stadt Nördlingen, ist am Vormittag noch niemand zu erreichen, dafür aber im evangelischen Pfarramt. Schnell ist zu erfahren, dass im Glockenturm ein Test durchgeführt werde, da die Elektrik beschädigt gewesen war.

Daniel in Nördlingen: Glocken läuteten seit Sonntag gar nicht

Ein Spezialist kümmerte sich schließlich am Donnerstagvormittag um die Glocken-Technik im Nördlinger Daniel. Nach den Arbeiten überprüften die Spezialisten, ob alles wieder funktioniert, deshalb wurde gleich mehrfach geläutet – ein Testkonzert, das über die Dächer der gesamten Innenstadt schallte.

Um 10.30 Uhr schließlich schien wieder alles zu funktionieren. Das bestätigte auch der Messner Alexander Ledergos. Seit Sonntag läuteten die Glocken nämlich überhaupt nicht, erzählt er. Im Frühgottesdienst seien die Sicherungen geflogen, was eigentlich nie passiere. Zweimal mussten die Spezialisten wegen der durchgeschmorten Elektrik sogar kommen, nicht nur am Donnerstag.

Inzwischen "funktioniert wieder alles", sagte der Messner, auch ein bisschen erleichtert. Was wären die Weihnachtsfeiertage nur ohne das Glockenläuten von Sankt Georg gewesen?

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren