Newsticker

Neue Corona-Strategie: Spahn plant Fieberambulanzen für die kalte Jahreszeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Verabschiedung und Vereidigung

Gemeinderat

17.06.2014

Verabschiedung und Vereidigung

In Wechingen vier Neue

Auch in Wechingen gab es nach der diesjährigen Kommunalwahl Veränderungen im Gemeinderat. Danach wurden vier ausgeschiedene Gemeinderatsmitglieder im Rahmen einer kleinen Feier von der Gemeinde offiziell verabschiedet.

In seiner Ansprache dankte Bürgermeister Klaus Schmidt den ehemaligen Mitgliedern Joachim Loi und Reinhard Kaußler für 18 Jahre Tätigkeit im Gemeinderat, Johann Ahammer für zwölf Jahre, davon sechs Jahre als dritter Bürgermeister und Martin Hertle für zwölf Jahre im Gremium. Sie alle haben sich während ihrer Gemeinderatszugehörigkeit für die Belange der Allgemeinheit eingesetzt und dabei viele Stunden ehrenamtlich geopfert, so Schmidt. Als kleines Dankeschön erhielten alle einen Geschenkkorb mit einem Gutschein.

Ebenso wurden bei der Feier die Eheleute Birkert in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Sie waren jahrelang als Reinigungskräfte und zum Teil auch für kleine Hausmeistertätigkeiten in der SVE-Schule verantwortlich. Auch bei ihnen bedankte sich der Bürgermeister mit einem Geschenkkorb für ihre immer zuverlässige Arbeit. Elfriede Birkert war seit September 2001 und ihr Mann Karl seit September 2009 als Reinigungskraft in dem Schulgebäude tätig, welches von der Schwabenhilfe als schulvorbereitende Einrichtung seit vielen Jahren angemietet ist.

Verabschiedung und Vereidigung

Vereidigt und neu gewählt

Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Gemeinderates wurden auch die neu gewählten Gremiumsmitglieder von Bürgermeister Schmidt vereidigt. In einzelnen sind dies Christine Eschenbeck aus Holzkirchen, Peter Dotzauer (Wechingen) sowie Ralf Frisch und Martin Baalß (beide Fessenheim).

Zudem wurde in der Sitzung beschlossen, erneut wie in der Vergangenheit, zwei weitere stellvertretende Bürgermeister zu benennen. Danach wählte das Gremium ohne Gegenstimmen in geheimer Wahl Gerhard Beck aus Holzkirchen zum zweiten Bürgermeister sowie Hans Greiner (Fessenheim) zum dritten. Des Weiteren wurden die Mitglieder der Ausschüsse und Verbände in ihre Ämter berufen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren