Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Verkehr: Schneller mit der Bahn nach Augsburg?

Verkehr
14.09.2016

Schneller mit der Bahn nach Augsburg?

Dieser Blick auf den Nördlinger Bahnhof gefiel Bahnchef Dr. Rüdiger Grube noch. Den vom Bahnsteig aus beschrieb er mit dem Wort „Schockstarre“. Er will jetzt forcieren, dass die Gleise vier, fünf und sechs ertüchtigt werden.
2 Bilder
Dieser Blick auf den Nördlinger Bahnhof gefiel Bahnchef Dr. Rüdiger Grube noch. Den vom Bahnsteig aus beschrieb er mit dem Wort „Schockstarre“. Er will jetzt forcieren, dass die Gleise vier, fünf und sechs ertüchtigt werden.

Bahnchef Dr. Rüdiger Grube war gestern in Nördlingen. Was er jetzt ändern will.

Zwei Stunden ist der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Dr. Rüdiger Grube, gestern durch Nördlingen geschlendert. Vieles hat ihm gefallen: „Ich bin tief beeindruckt über die Restauration der Stadt. Ich habe es sehr genossen.“ Dann jedoch hat Grube beschlossen, sich den Nördlinger Bahnhof mit den Augen eines Kunden anzuschauen. Gut schnitten in seinem Urteil noch der Vorplatz und das Parkhaus ab. Doch spätestens beim Betreten des Gebäudes nahm seine Begeisterung ab. Und für den Blick vom Bahnsteig aus hat Grube nur dieses Wort übrig: „Schockstarre.“ Das muss sich ändern, meint er, und sagte gestern auf einer Pressekonferenz in den Räumen des Kunstvereins in Nördlingen zu, nicht nur das Gleis vier, sondern auch die Nummern fünf und sechs zu verbessern. Das bedeutet, so CSU-Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange im Gespräch mit unserer Zeitung: Die Gleise werden nicht nur behindertengerecht umgebaut, sondern auch für den Fernverkehr ertüchtigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.