Newsticker

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hat Sorgen vor deutlichem Wieder-Anstieg der Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Viel Holz in der Halle S

Donauries-Ausstellung

04.10.2019

Viel Holz in der Halle S

Schreiner präsentieren in der Halle S ihr vielseitiges Handwerk. Hier sind Gesellenstücke von jungen Schreinern ausgestellt.
2 Bilder
Schreiner präsentieren in der Halle S ihr vielseitiges Handwerk. Hier sind Gesellenstücke von jungen Schreinern ausgestellt.
Bild: Ronald Hummel

Plus Die Schreiner richten sich stilvoll ein und präsentieren ihre Kunst zwischen Vergangenheit und Moderne. Im Zentrum der Halle sind Gesellenstücke zu sehen.

Die Halle S einzurichten war ein Heimspiel – sind hier doch die Schreiner zu Hause, deren Berufsstand sich mit nichts anderem als Einrichten beschäftigt. Dabei betonen die Innungsschreiner, dass sie sich längst nicht mehr auf die Planung und Einzelanfertigungen von Möbeln, Treppen, Fenstern, Türen oder Einbauküchen beschränken, sondern auch Gesamtkonzepte für Wohnungen oder Objekteinrichtungen zusammen mit den Kunden erstellen.

Der Unterschied zwischen Früher und Jetzt ist mitten in der Halle visualisiert: Neben einer malerischen, uralten Werkbank wird von der Innung auf einer modernen Arbeitsfläche ein Hightech-Gerät vorgeführt, das erst demnächst in den Handel kommen soll: Eine CNC-gesteuerte Handoberfräse, die sich visuell an Streifen mit Signalen aus Kombinationen von weißen Punkten auf schwarzem Grund – die an Dominosteine erinnern – orientiert. Dann werden präzise an der vorgegebenen Stelle der Holzplatte Löcher für Beschläge, Kabelführungen, Buchstaben oder Zeichnungen eingefräst – alles per Computer einprogrammiert.

Das Zentrum der Halle bildet eine Präsentation von Innungs-Gesellenstücken

Auf der Messe fräst die Maschine die Namen der Besucher in einen kleinen Holzblock, der als Schlüsselanhänger an die Ausstellung erinnern soll. Das Zentrum der Halle bildet eine Präsentation von Innungs-Gesellenstücken aus diesem Jahr, von Hausbars über eine Schmuckschatulle bis hin zu Schreibtischen oder Sideboards. Allen Stücken ist eine klare, moderne Linienführung gemeinsam. Auch die Fähigkeit, verschiedene Materialien wie Glas oder Metall mit Holz zu kombinieren, wird anschaulich unter Beweis gestellt. Das Publikum kann die Werke der Nachwuchsschreiner bewerten und damit den Publikumspreis vergeben. Besucher, die an der Bewertung teilnehmen, haben die Chance, eine Schreinerleistung im Wert von 250 Euro zu gewinnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Eine alte Werkbank wird in der Halle S gezeigt.
Bild: Ronald Hummel

Junge Schreiner können ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Rund um den Bereich im Zentrum der Halle stellen insgesamt 14 Schrei-nerbetriebe ihre Arbeit zur Schau. So empfängt gleich am Eingang die Firma Funk aus Harburg-Ebermergen mit einer Küche, deren Holztüren futuristisch verfremdet sind, als Kontrast besteht der integrierte Tresen aus einem grob bearbeiteten naturbelassenen Holzstück. Die Firma Meyr aus Minderoffingen baut als Beratungsbereich eine stilisierte Hütte mit offenen Seitenwänden, am Stand von Albert Büchler windet sich eine Treppe nach oben und die Beratungstheke steht auf zwei roh bearbeiteten Baumstämmen. Im Bereich des Cafés Fuchs aus Wemding zeigen Schreiner mit naturbelassenen Holztischen ihre Kunst.

Außerdem in und um Halle S vertreten:

  • Bretzger, Ehringen
  • Czeschner, Löpsingen
  • Heim und Haus, Lauf/Pegnitz
  • Jochen Heiss, Oettingen
  • Herrmann, Wörnitzostheim
  • Herwig Lessmann, Nördlingen
  • Holz Treppenbau, Niederaltheim
  • Joachim Linsenmeyer, Harburg
  • Schaub und Sohn, Augsburg
  • Günter Schnell, Grosselfingen
  • König, Schmähingen
  • Wolf, Maihingen

Unsere Reporter waren fleißig für Sie im Einsatz. Hier finden Sie alle geschriebenen Werke zur Donauries-Ausstellung in Nördlingen 2019. (Plus+)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren