Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Vom Bauingenieur zum Schausteller

Porträt

23.06.2017

Vom Bauingenieur zum Schausteller

Peter Sachs auf der Mess’ mit großem Hau-den-Lukas Hammer für den „Münchner im Himmel“ links, und dem Schlumpf-Hammer für die kleinen Gäste.
Bild: Hummel

Peter Sachs bietet auf der Mess’ „Hau den Lukas“ auch für Kinder

„Kinder sind auch Kunden“, dachte sich Peter Sachs schon vor Jahrzehnten, und baute einen doppelten „Hau den Lukas“ für Erwachsene sowie speziell für Kinder ab vier bis sechs Jahren. Das zweite Jahr ist er damit jetzt auf der Nördlinger Mess’ und wird von Groß und Klein begeistert angenommen. „Für kleinere Kinder gibt es auf dem Volksfest ja nur ein überschaubares Unterhaltungs-Angebot“, stellt er fest.

Der 68-jährige Sachs wurde aus purer Lebensfreude Schausteller: Er ist gelernter Bauschlosser, studierte Bauingenieur-Wesen und arbeitete auch einige Jahre lang als Ingenieur. Dann machte ihm sein Schwiegervater, der mobile Toilettenanlagen für Volksfeste betrieb, ein Angebot: Er bezahlte ihm so viel, wie Sachs bislang verdiente – fürs Fahren und Auf- und Abbauen. „Ich bin Schütze - also sehr gesellig und reiselustig“, begründet Peter Sachs, warum er annahm. Und vor allem: „Ich konnte während der Arbeitszeit bei meiner Familie sein – wo hat man das schon?“

Während der Volksfeste hatte er kaum zu tun, so sah er sich nach einem Schausteller-Gewerbe um, das er allein und eigenverantwortlich betreiben konnte. Schnell stach ihm der „Hau den Lukas“ ins Auge. 1979 kaufte er sich für 1500 D-Mark eine solche kleine Anlage, machte sich selbstständig und kündigte beim Schwiegervater. Die Investition hatte sich schnell amortisiert, doch der studierte Ingenieur war nicht so ganz zufrieden mit der Technik. Also kaufte er Stahlprofile und baute sich selbst einen „Hau den Lukas“, setzte auch gleich seine Idee von der Kinder-Version mit um. „Da konnte ich mein gesamtes berufliches Know-how einbringen“, sagt er und fachsimpelt auch gleich über den „goldenen Schnitt“, der besser als der „harmonische Schnitt“ geeignet sei, um die ideale Hebelwirkung bei der Kraftübertragung vom Hammer auf den hochsausenden Bolzen zu ermitteln. Technik ist das eine, mit Menschen umgehen das andere. Peter Sachs kann beides, motiviert seine Kunden, lobt, tröstet, spendiert auch einmal zwei Schläge oder einen Trostpreis extra, gibt auch Tipps. Sein wichtigster Ratschlag: „Es ist wichtig, dass der Hammer gerade und mittig trifft. Das gelingt optimal, wenn man über den Kopf und nicht über die Schulter ausholt.“ Den Kindern bereitet es so viel Vergnügen wie den Großen – ihre Erfolgserlebnisse werden verstärkt, wenn sie sehen, wie stolz die Eltern sind.

Für Peter Sachs schließt sich ein Kreis – er ist gebürtiger Münchner, war aber lange Zeit in Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland unterwegs. Die Zeit und seine Leutseligkeit arbeiteten für ihn: Er kam immer mehr in Kontakt mit Platzwarten und Schausteller-Freunden, erfuhr, welche Plätze besonders lohnend sind und wo sich Lücken auftun. Als er spürte, dass in Süddeutschland mehr Volksfest-Geschäft ging als anderswo, sprach er unter anderem immer wieder in Nördlingen vor, denn die Mess’ hat bekanntlich einen hervorragenden Ruf.

Als dann sein Vorgänger vor dem Nördlinger Festzelt aufhörte, sprach ihn denn auch Mess-Verantwortlicher Jürgen Landgraf in Straubing an, und so gehört Nördlingen jetzt mit Weiden, Regensburg und Ingolstadt zu seiner Frühjahrsroute. Später im Jahr folgen Straubing und das Münchner Oktoberfest; angestammte Plätze im Norden betreibt er auch noch. Sachs ist die Freude als Schausteller anzusehen, doch er weiß auf den Tag genau, wann er aufhören wird: 2020 nach dem Sechs-Tage-Rennen in Bremen. Dann ist er 71, wird zu einem Freund gehen, der in Kanada einen Campingplatz betreibt und mit ihm auf Harley-Davidson-Maschinen die US-Ostküste hinunter- und entlang des Apalachen-Gebirges wieder hinauffahren. Das Reisen liegt ihm eben im Blut.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren