Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wechsel in der Leitung des Stadtmarketingvereins

12.03.2009

Wechsel in der Leitung des Stadtmarketingvereins

Nördlingen (ril) - Der Stadtmarketingverein Nördlingen glänzt seit Jahren mit Kontinuität. Das setzte sich jetzt auch bei der Wahl des neuen Vorsitzenden fort: Dem Württemberger Wolfgang Winter folgte mit Sandro Weber wieder ein Württemberger. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung von "Nördlingen ist's wert!" im Technologie-Centrum Westbayern (TCW) wie alle anderen Mitglieder des Vorstandes einstimmig gewählt. "Ich trete ein schweres Erbe an, aber die Arbeit im Stadtmarketingverein macht mir schon seit 2007 großen Spaß", versicherte Weber nach seiner Neuwahl.

Von vielen erfolgreichen Aktionen im abgelaufenen Vereinsjahr berichtete Winter in seinem letzten Tätigkeitsbericht und machte damit deutlich, "dass der Stadtmarketingverein nicht müde wird und Nördlingen als Einkaufsziel wieder ein großes Stück voranbrachte".

"Nördlingen wird nicht nur bei den großen Markttagen im Frühjahr und Herbst von den Verbrauchern gerne besucht. Der Feiertag Maria Himmelfahrt, unser Altstadtflohmarkt oder die Aktionstage lockten auch 2008 wieder Tausende von Menschen bis weit über die Region hinaus", freute sich der scheidende Vereinschef. In diesem Zusammenhang dankte er allen, die die "nicht zu unterschätzende" Arbeit ehrenamtlich bewältigen.

Winter erinnerte an die definierten Oberziele des Stadtmarketingvereins zum sogenannten Heider-Gutachten, die allerdings schon an anderer Stelle den Mitgliedern vorgestellt wurden. Neu war der Bericht über die Klausurtagung des Vereins am 7. Februar. Hier diskutierten die Teilnehmer den weiteren Ausbau des City-Managements, befassten sich mit der Altstadt-Entwicklung und sammelten Vorschläge zur Schaffung von Freizeit- und Sportflächen.

Wechsel in der Leitung des Stadtmarketingvereins

Bei der Klausur kamen die Teilnehmer zu folgenden Ergebnissen: Ein weiterer Ausbau des City-Managements sollte über den Stadtmarketingverein in Zusammenarbeit mit der Stadt erfolgen. Die Neueinstellung eines hauptamtlichen City-Managers ist aus Kostengründen und aufgrund der bisherigen Erfolge der Vereinsstruktur nicht notwendig. "Wir können uns vorstellen, dass das Aufgabengebiet unserer Mitarbeiterin Susanne Vierkorn in Richtung City-Management erweitert wird", so Wolfgang Winter.

Weiter wurde bei der Klausurtagung vereinbart, am Ziel zur Schaffung eines ganzjährigen Angebotes für Kinder, Jugendliche und Familien am Bäumlesgraben festzuhalten. "Nach Aufschüttung und Planierung des Bürgerweihers (Eisplatz) sollte einer ganzjährigen Nutzung des Geländes nichts im Weg stehen". Im Sommer ist an Grillplatz, Kinderspielplatz, Bolzplatz etc. gedacht und im Winter könnte das Gelände bei geringerer Wassertiefe schneller vereisen.

Jahresprogramm vorgestellt

2. Vorsitzende Uschi Finck stellte das aktuelle Jahresprogramm vor, das wieder mit einigen Highlights glänzt. Besonders stellte sie das Marienhöhefest am Samstag, 30. Mai, die Ladies-Night im Ochsenzwinger am 9. Juli, das Nabucco-Open-Air am Marktplatz am 21. Juli, den 10. Altstadtflohmarkt am 1. August und den "verkaufsoffenen Feiertag an Maria Himmelfahrt heraus.

Dass der Stadtmarketing wirtschaftlich auf soliden Füßen steht, machte der Kassenbericht von Schatzmeister Michael Sandmeier deutlich: 58 000 Euro standen zum 31. Dezember auf der Habenseite.

TCW-Chef Dr. Markus Glück moderierte die Neuwahlen. Alle vorgeschlagenen Personen wurden einstimmig von der Versammlung gewählt (siehe Infokasten).

Verena Kiedaisch, City-Managerin in Ellwangen, stellte in einem Impulsreferat die Aktivitäten des dortigen Marketingvereins in puncto Leerstandsmanagement, Ladenöffnungszeiten und Aktionen vor. "Wir sind mit unserer Ellwangen-Card nicht so erfolgreich wie die Nördlinger", war sie auf die Nördlingen-Card etwas neidisch, als Winter von insgesamt 54 Akzeptanzstellen und 13 427 Karten in Nördlingen berichtete. "Mit der Gesamtzahl von 207 Mitgliedern ist auch die Mitglieder-Entwicklung im Stadtmarketingverein Nördlingen sehr positiv", freute sich Winter.

Dank zum Abschied

Abschließend verabschiedete Uschi Finck die ausscheidenden Vorstandschaftsmitglieder Wolfgang Winter, Dr. Wilfried Sponsel und Rudi Scherer mit einem Geschenk und dankte ihnen für ihren engagierten Einsatz.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren