1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Weißwürste im Riesenrad und die OB-Kandidaten dürfen ihren Senf dazu geben

Mess‘-Aktion

11.06.2019

Weißwürste im Riesenrad und die OB-Kandidaten dürfen ihren Senf dazu geben

Ein Weißwurstfrühstück zu viert im Riesenrad: Das gibt’s nicht zu kaufen, sondern nur bei uns zu gewinnen.
Bild: Jochen Aumann

Wir schicken am 22. Juni 160 RN-Leser zum Frühstück ins Riesenrad auf der Nördlinger Kaiserwiese. Ein bisschen Politik gibt’s obendrauf.

Als die RN zur Mess’ 2017 erstmals ein Gewinnspiel organisierten, bei dem 160 Leser bei Weißwürsten, Brezen und Getränken ausgiebig Riesenrad fahren durften, war die Resonanz überwältigend: 4000 Teilnehmer an einer Aktion hatte es noch nie in der Geschichte unserer Zeitung gegeben. Schon damals war klar, dass es eine Neuauflage geben musste. Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen: Das Europa-Rad der Schausteller-Familie Kipp aus Bonn steht in diesem Jahr wieder auf der Kaiserwiese und der Chef Willi Kipp war auf Anfrage unserer Zeitung sofort bereit, die Aktion zu unterstützen: „Ja gerne, wir sind für alles offen.“

Das Europa-Rad ist mit einer Gesamthöhe von 55 Metern das höchste transportable Riesenrad der Welt mit offenen und drehbaren Gondeln und verfügt über ein aufwendiges LED-Lichtkonzept, das während der wegen des 800-Jahre-Jubiläums heuer elf Mess’-Tage lang weithin im Ries zu sehen sein wird. Riesenrad-Chef Willi Kipp lädt in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung und mit Unterstützung von vier Sponsoren 160 RN-Leser am ersten Mess’-Samstag, 22. Juni, zum Weißwurst-Frühstück in sein großartiges Fahrgeschäft ein. Neben dem gigantischen Ausblick für mindestens eine halbe Stunde gibt es Weißwürste mit Senf und Breze sowie ein Glas Weißbier oder Alkoholfreies. Obendrauf folgt noch ein bisschen politische Bildung: Die drei bislang feststehenden Kandidaten bei der Wahl des Nördlinger Oberbürgermeisters im Jahr 2020, Rita Ortler (SPD), Steffen Höhn (CSU) und David Wittner (PWG), werden bei der Aktion von Gondel zu Gondel wechseln und mit den Menschen in lockerer Atmosphäre persönlich über ihre Wünsche und Vorstellungen sprechen. Ein Kandidaten-Karussell beinahe im Wortsinne also mit ein bisschen Stress für das kommunalpolitische Trio, das dafür tiefenentspannte Bürgerinnen und Bürger vorfinden wird. Das gibt’s auch nicht alle Tage.

Zusammengetan haben sich für diese Aktion neben der Schausteller-Familie Kipp und den Rieser Nachrichten die Metzgerei Schlecht, das Fürst Wallerstein Brauhaus, die Bäckerei Haußer und Uli Wenger, der Wirt von „Wengers Brettl“ in Nördlingen. Sie allen wollen dafür sorgen, dass die 160 Gewinner in 40 Gondeln ein unvergessliches Erlebnis auf der Nördlinger Mess’ haben. Was dazu notwendig ist? Am besten keine Höhenangst, gesunder Appetit auf eine bayerische Brotzeit und natürlich ein bisschen Glück bei der Verlosung. Mitmachen kann man entweder per Mail (siehe Info) oder noch einfacher im Internet bei unserem Facebook-Auftritt unter facebook.com/RieserNachrichten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das kulinarische Vergnügen in luftiger Höhe soll am 22. Juni gegen 9.30 Uhr beginnen. Nach ein paar Proberunden zum Warmwerden servieren die RN und Uli Wenger mit seinem Team von der Metzgerei Schlecht spendierte Weißwürste und Bäcker Andreas Haußer steuert frische Brezen bei. Das frisch eingeschenkte Weißbier (oder Alkoholfreies) kommt vom Fürst Wallerstein Brauhaus. Ermittelt werden bei unserer Verlosung 40 Gewinner, die jeweils bis zu drei Familienmitglieder oder Freunde mitbringen dürfen und damit eine eigene Gondel füllen. Einsendeschluss ist der kommende Dienstag, 19. Juni, um Punkt 24 Uhr. Die Gewinner werden am Mittwoch verständigt.

Teilnahme Schicken Sie eine Mail mit Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer sowie dem Kennwort Weißwurst-Frühstück an riesenrad@rieser-nachrichten.de. Alternativ können Sie auf unserem Facebook-Account diesen Artikel teilen und liken sowie unsere Facebook-Seite mit „Gefällt mir“ kennzeichnen (falls noch nicht geschehen). Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und den Gewinnern schon jetzt ein unvergessliches Erlebnis am ersten Mess’-Samstag, 22. Juni.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren