1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wenn Stadtgeschichte lebendig wird

Bopfinger Heimattage

05.10.2012

Wenn Stadtgeschichte lebendig wird

Bunt wie das Herbstlaub ist auch das Programm. Start am 12. Oktober

Bopfingen Vom 12. bis 14. Oktober feiern die Bopfinger zum 35. Mal die Bopfinger Heimattage. Bunt wie Herbstlaub ist auch das Programm.

Prägend für das Stadtfest ist der historische Bereich rund um den Marktplatz. Bei freiem Eintritt können hier die Besucher auf eine faszinierende Zeitreise gehen. Am verkaufsoffenen Sonntag laden die Fachgeschäfte von 12 bis 17 Uhr ein zu einem entspannten Einkaufsbummel. Darüber hinaus sorgen Musik und Tanz für Unterhaltung. Und ganze sechs interessante Ausstellungen spiegeln das reiche kulturelle Leben in Bopfingen wider.

Das traditionsreiche Stadtfest wartet in diesem Jahr vor allem im Bereich des historischen Geschehens mit einigen Neuerungen auf. Zum ersten Mal werden der Stadtgarten und der Bereich zwischen Rathaus und Stadtkirche in die Zeitreise mit einbezogen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im Stadtgarten werden die neue Bopfinger Landsknechtsgruppe „de arton – anno 1633“ und die Landsknechtsgruppe „1634 Nördlingen“ ihre Lager aufschlagen. Der Handwerkerhof zieht um von der Schmiedgasse auf den Parkplatz vor dem Schlößleeingang der Stadtkirche. In der Schmiedgasse entsteht somit Platz für die Goldbergbogner. Dort finden auch wieder die mittelalterlichen Kinderspiele mit Omnis Ludis statt.

Händler und das Ritterlager der Bayerischen Herzogritter Gundelfingen beim Sonnenwirt säumen den Weg hinauf zum Marktplatz. An diesem Dreh- und Angelpunkt des historischen Treibens gibt es viele spektakuläre Vorführungen. Angefangen von der Eröffnung am Freitag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr mit den Stadtsoldaten und den Landsknechten „de arto – anno 1633“, einem Barockfeuerwerk und einem Auftritt der Feuer-Jongleure „Spectaculum de diabolico“.

Das historische Treiben beginnt am Samstag ab 11 Uhr und am Sonntag nach dem ökumenischen Gottesdienst, der um 10 Uhr in der Stadtkirche gefeiert wird.

Am Samstag ab 14 Uhr ist der Bopfinger Marktplatz Schauplatz des 2. Rieser Landsknechtstreffens. Die erste Auflage war im Jahr 2008. In Bopfingen werden nun bei diesem Spaßturnier sechs Landsknechtsgruppen in so wenig kriegerischen Wettbewerben wie Fasswerfen, Bogenschießen und Sackschlagen um den Sieg und eine bestickte Wanderstandarte kämpfen. Die Siegerehrung des „Turniers“ mit Gelage der teilnehmenden Gruppen ist im Anschluss ab 17 Uhr beim Bauernmahl des Ipfhaufens auf dem Marktplatz. Weitere Höhepunkte sind der Nachtwächterrundgang am Samstag um 21 Uhr und der große Umzug mit den historischen Gruppen am Sonntag um 13.15 Uhr.

So viel Programm macht hungrig. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Bopfinger Vereine und natürlich die Bopfinger Gastronomie. Für die Unterhaltung der Gäste sorgen Gaukler und Barden, Kapellen und Bands. Für die Kinder gibt es ein großes Programm mit historischen Spielen, Kamelreiten und Karussell.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren