Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wichtige Arbeit geleistet

15.03.2009

Wichtige Arbeit geleistet

Oettingen (heja) - Seit gut zwei Jahren besteht der "Integrationstreff" Oettingen. Ähnlich wie das "Interkulturelle Frauencafé" in Nördlingen hat sich der Integrationstreff aus einem Deutschkurs der Volkshochschule Oettingen für ausländische Mütter entwickelt.

Als Projekt des Städteförderprogramms "Soziale Stadt" wird der Treff regelmäßig von rund 20 ausländischen und deutschen Frauen und deren Kindern besucht. Für die ehrenamtliche Organisation zeichnet das Team Annemarie Leigart, Martha Obel, Ursula Lindner und Inge Meyer verantwortlich.

Aus Anlass des zweijährigen Bestehens besuchten Oettingens Bürgermeister Matti Müller und Quartiermanagerin Sabine Koloska den Integrationstreff in seinem Domizil in der Reithausgasse. Dem Organisationsteam wurden Blumen überreicht, der Bürgermeister bedankte sich für die wichtige Integrationsarbeit, die hier geleistet werde.

Sabine Koloska blickte zurück: "Im Dezember 2006 haben Sie sich zunächst in der Volkshochschule getroffen und dann wurde überlegt, die kleine Wohnung hier über der alten Reithalle vom Bauhof herrichten zu lassen", sagte sie. Aus den regelmäßigen Treffen, bei denen das gesellige Zusammensein und das Gespräch im Mittelpunkt gestanden hätten, sei bald mehr geworden: "Sie haben kleine Ausflüge unternommen und schmücken den Brunnen vor der Donau-Ries-Klinik Oettingen. Sie besuchen Ausstellungen, im Sommer grillen Sie miteinander und auf dem Weihnachtsmarkt haben Sie im letzten Jahr sogar einen Stand gehabt, mit internationalen kulinarischen Köstlichkeiten, der sehr gut angenommen wurde."

Wichtige Arbeit geleistet

Als nächster Termin stehe am 18. März ein Besuch in den Johannes-Heimen in Oettingen an, wo die Frauen aus elf Nationen sich in die Entspannungstechnik "Snoezelen" einführen lassen werden.

Der Integrationstreff findet regelmäßig jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat, um 14.30 Uhr, in der Reithausgasse, 1. Etage, statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren