Newsticker

Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wie viel Fett steckt in der Salamipizza?

Projekt

23.02.2015

Wie viel Fett steckt in der Salamipizza?

Überraschend war für die Schüler, wie hoch der Fettanteil in manchen Lebensmitteln tatsächlich ist.
Bild: Schule

Wirtschaftsschüler starten Workshop und lernen „Smart Food“ kennen

„Smart Food statt Fast Food – Iss dich schlau!“ – unter diesem Motto stand ein Workshop an der Staatlichen Wirtschaftsschule Nördlingen, den zwei Referentinnen des „Forums für Gesundheit“ mit den Schülern der 7. Klassen durchführten.

Die Expertinnen Simone Gebele und Bettina Geinitz machten deutlich, wie wichtig gesunde Ernährung und Bewegung für die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden sind. So könnten beispielsweise viele Erkrankungen – zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck oder eine Fettleber – verhindert werden, selbst wenn eine genetische Veranlagung dazu bestehe.

Die Ernährungspyramide als Basis ausgewogener Ernährung

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Anschließend durften einige Schüler selbst ihre Fitness testen, ihren Blutzucker analysieren und den Blutdruck messen lassen. An unterschiedlichen Stationen beschäftigten sie sich mit ihren „Lieblingslebensmitteln“ und mussten beispielsweise berechnen, wie viel Zucker ein fertig gemischtes Apfelschorle enthält oder wie viel Fett die Salamipizza.

Zuletzt stellten die Referentinnen noch die Ernährungspyramide als Basis für eine ausgewogene und gesunde Ernährung vor. Außerdem gibt es auch eine App „Was esse ich?“, mit der man mit dem Smartphone sein eigenes Essverhalten kontrollieren kann.

Zwei weitere Projekte bereicherten das Schulleben der Schülerinnen und Schüler der beiden 7. Klassen in der Schulwoche vor den Faschingsferien: „Soziale Netzwerke, Chats & Co – Gefahren erkennen und abwehren“ mit der Präventionsfachkraft Sandra Grimminger von der Kriminalpolizeiinspektion Dillingen und zum Ausklang der letzten Woche vor den Ferien eine Lesenacht in der Schule. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren