Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wiesenweihe bremst Biogasanlage

16.07.2010

Wiesenweihe bremst Biogasanlage

Marktoffingen Großes Interesse rief die jüngste öffentliche Sitzung des Marktoffinger Gemeinderates hervor, kein Wunder, ging es darin doch um gleich zwei Biogasanlagen. So wurde das Sitzungszimmer im Rathaus schnell zu klein für die annähernd 40 Zuhörer, die sich zum einen aus Betreibern oder Vorhabenden, zum anderen aus Gegnern der Anlagen zusammensetzten.

Drei Stunden

In den folgenden drei Stunden standen dann weitere Stellungnahmen von "Trägern öffentlicher Belange", zum einen für die Erweiterung der Biogasanlage Minderoffingen-Nord, zum anderen für die geplante Gemeinschaftsgroßanlage Marktoffingen an. Diese trugen Joost Godts vom Kirchheimer Planungsbüro Consultancy und Dr. Wolfgang Schmidt vom Wemdinger Büro Bilanum vor.

Nicht einfach zu lösen

Wiesenweihe bremst Biogasanlage

Im Großen und Ganzen bestätigten die Fachbehörden darin ihre bereits in der ersten Auslegung gemachten Stellungnahmen, hatten jedoch auch weitere, für die Vorhabenbetreiber nicht alle einfach zu lösenden Vorgaben.

So steht der geplanten Gemeinschaftsbiogasanlage im Marktoffinger "Mittelfeld", die einige örtliche Landwirte als "Nordries Energie" errichten lassen wollen, jetzt neben Maihinger und Marktoffinger Bürgern auch noch die "Wiesenweihe" im Weg. Diese habe südlich der geplanten Anlage ein großes Brut- und Jagdgebiet, so der BUND Naturschutz. Dafür gilt es nicht nur gezielt zum Faktor 1,0 über zwei Hektar Ausgleichsflächen zu finden, sondern in seiner umfangreichen Stellungnahme fordert der BUND deshalb auch ein artenschutzrechtliches Gutachten über den seltenen Vogel. Dies werde das Bebauungsplanverfahren einige weitere Wochen in die Länge ziehen, vermutet Bürgermeisterin Marlies Häfner.

Zudem vermuten die Naturschützer durch die Beschickung der Großanlage, die zur Erntezeit rund um die Uhr geschehen könne, einen Verkehrsanstieg. Der BUND sprach sich auch gegen die immer intensivere Nutzung der Landwirtschaft um Marktoffingen aus und befürwortet Biogasanlagen nur, wenn sie auch zur Nahwärmeversorgung eingesetzt würden.

Ökologisch sinnvoll

Auch der Gemeinderat möchte sich ökologisch sinnvoll entscheiden und tendiert zu dieser Forderung genauso wie zu der Aussage, dass örtlicher Landschaftsschutz vor allem durch heimische Landwirte erfolge.

Den Platz, ein paar hundert Meter südlich der Kreisstraße, hatte das Landratsamt für passend erachtet, möchte aber, dass die Anlage dort so tief wie möglich in die Landschaft zwischen Marktoffingen und Maihingen eingebettet wird. 2,5 Meter wären bedingt durch den Grundwasserspiegel allerdings das äußerste, was man wegen der finanziellen Belastung fordern könne.

Zudem werden für die Behälter zwingend Holzverkleidungen vorgeschrieben, für die Betreiber wäre Blech pflegeleichter. Die 24-Meter-Fahrsilos werden vier bis sechs Meter hoch, die Behälter knapp sechs Meter. Zudem bekommt der Größte von ihnen mit über 25 Metern Durchmesser noch eine sechs Meter hohe Folienkuppel. Die Einfriedungsbepflanzung wurde auf eine Höhe von 1,8 Metern festgelegt.

Maihinger Stellungnahme

Danach verlas Häfner die Stellungnahme der Gemeinde Maihingen. Diese bestätigte, dass einige ihrer Bedenken entkräftet worden waren, alle seien jedoch nicht ausgeräumt. So könne häufiger Westwind schlechte Gerüche von der Anlage in die Maihinger Wohnsiedlung wehen, sind auch Bedenken einer dortigen Bürgerinitiative mit 143 Unterschriften. Sie befürchtet unter anderem auch mehr Verkehrsaufkommen und eine Wertminderung ihrer Häuser.

Entwicklungschance geben ...

Letztlich betonte Bürgermeisterin Häfner, dass auch der Marktoffinger Gemeinderat örtlichen Landwirten eine Entwicklungschance geben müsse. Zudem sei es gut, dass nicht jeder örtliche Landwirt eine eigene Anlage errichten wolle, sondern man sich zu einer gemeinsamen zusammengefunden habe. Darum unterstütze man weiter deren Vorhaben und der Rat stimmte mit zwei Enthaltungen für den Vorhaben bezogenen Bebauungsplan Marktoffingen "Mittelfeld" und dessen dritte Auslegung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren