Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wirtschaftsjunioren: Devise ist anpacken, nicht nur reden

Wettbewerb

29.01.2019

Wirtschaftsjunioren: Devise ist anpacken, nicht nur reden

Die Sieger des Schülerquiz mit Herrn Steber und Herrn Stöberle.
2 Bilder
Die Sieger des Schülerquiz mit Herrn Steber und Herrn Stöberle.
Bild: Corinna Grimmeißen

Die Wirtschaftsjunioren stellen ihr Programm für 2019 im Nördlinger Kino Movieworld vor. Außerdem werden die Gewinner eines Wettbewerbs bekannt gegeben.

Wie jedes Jahr waren zum Jahresauftakt der Wirtschaftsjunioren wieder Interessenten, Schüler und Mitglieder des Netzwerks ins Nördlinger Kino Movieworld eingeladen. Den Einstieg machte Vorsitzender Michael Steber mit einer Präsentation. Die Kernaufgabe der Wirtschaftsjunioren konnte man daraus schnell erkennen: „Am Ende des Tages geht es eigentlich immer darum, Menschen zu helfen“, sagte er.

Wirtschaftsjunioren beraten Gründer und werben für Selbständigkeit

Die Wirtschaftsjunioren sind deutschlandweit verbreitet und beraten Gründer, werben für Selbstständigkeit und helfen jungen Menschen beim Übergang von Schule zu Beruf. Jährlich erreichen sie mehr als 200000 Schüler mit ihren Veranstaltungen, Seminaren und Workshops. Im Nördlinger Ries und weit darüber hinaus ist das Netzwerk der Wirtschaftsjunioren vor allem bekannt durch den jährlich stattfindenden Berufswegekompass, mit dem die Vereinigung auf nationaler und internationaler Ebene viele Preise gewinnen konnte. „Wir sind sehr stolz auf dieses Projekt“, meint Vorstandsmitglied Michael Feil. In diesem Jahr wird die Veranstaltung am 26. Oktober in der Mehrzweckhalle in Harburg stattfinden. Die Firmen stellen dort knapp 240 Ausbildungsberufe für junge Menschen vor.

Sieger des Fragebogens „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“

Ein wichtiger Programmpunkt des Abends war die Ehrung der Sieger des Fragebogens „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“. Das deutschlandweite Quiz wird für 9. Klassen aller Schulen angeboten und beinhaltet allgemeinbildende Fragen zu Wirtschaft im Alltag, Ausbildung, Finanzen und Unternehmertum. Als Sieger im Nördlinger Ries wurden Luis Wiedemann (1. Platz) und Max Neufeld (2. Platz) vom THG Nördlingen genannt. Den dritten Platz teilten sich Daniel Seiler und Noah Lang. Als beste Klasse im Gesamtraum Donau-Ries konnte sich die Klasse 9a der Wirtschaftsschule Nördlingen behaupten. Allesamt erhielten sie, unterstützt durch die Raiffeisen-Volksbank, tolle Preise und eine Urkunde. Im weiteren Verlauf des Abends stellten die Vorsitzenden einen Jahresrückblick auf und gingen schließlich auch auf das neue Jahr ein.

Für 2019 ist neben einigen Betriebsbesichtigungen auch der Besuch des Bundestags über den „Know-how-Transfer“ geplant. Hierbei begleiten einige Wirtschaftsjunioren die Politiker eine Woche lang in ihrem politischen Alltag.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren