Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wirtschaftsschüler bei Übungsmesse

18.03.2009

Wirtschaftsschüler bei Übungsmesse

Nördlingen/Salzburg (RN) - Die Übungsfirmenmesse in Salzburg war das Ziel von 40 Schülern der Staatlichen Wirtschaftsschule Nördlingen. Begleitet wurden sie von ihren Lehrerinnen Ingrid Spurny und Manuela Stahl. In den vier Messehallen herrschte ein reger Geschäftsbetrieb unter den zahlreichen Ausstellern aus Deutschland, Österreich, Italien, Finnland und vielen osteuropäischen Ländern.

Kommunizieren die Schüler der Übungsfirmen im Geschäftsalltag im Fach Übungsfirmenarbeit mit ihren Handelspartnern per Brief, E-Mail oder über das Übungsfirmenportal im Internet, so konnten sie jetzt von Angesicht zu Angesicht neue Geschäftskontakte knüpfen und langjährige Geschäftsbeziehungen vertiefen.

Unternehmen in der Schule

Eine Übungsfirma ist ein Unternehmen in der Schule, das wie ein echtes kaufmännisches Unternehmen arbeitet, mit dem einzigen Unterschied, dass Waren- und Geldströme fiktiv sind. Die Übungsfirmen der Wirtschaftsschule Nördlingen ("Sport Fit GmbH", "Büroeinrichtungs GmbH", "Groha GmbH") sind an den Übungsfirmenring der bayerischen Wirtschaftsschulen angeschlossen und treten als Lieferant und Kunde von zurzeit 220 Übungsfirmen im In- und Ausland auf. Bei einer derartig großen Konkurrenz kann sich eine Übungsfirma vor allem als zuverlässiger Geschäftspartner mit einem attraktiven Warenangebot profilieren.

Wirtschaftsschüler bei Übungsmesse

Die Konkurrenz schläft nicht

Die Mitarbeiter, sprich Schüler, der Übungsfirmen interessierten sich daher in besonderem Maße für das Warenangebot ihrer Handelspartner. Nach dem Motto "Die Konkurrenz schläft nicht" wurde die Präsentation der Messestände fachmännisch beurteilt und mit dem eigenen Auftritt verglichen. In englischer und deutscher Sprache verhandelten sie mit ihren Handelspartnern und schlossen mit der Messekreditkarte problemlos Kaufverträge ab.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren