Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Worauf kommt es im Leben an?

01.02.2019

Worauf kommt es im Leben an?

Am 7. Februar ist Landfrauentag in der Hesselberghalle

Das Glücksniveau Deutschlands bewegte sich in den vergangenen zehn Jahren immer um die 70 Prozent. „Sehr zufrieden“ und „zufrieden“ fühlten sich 73 Prozent der Menschen laut den Umfragen 2018 und regelmäßig landet nicht „mehr Geld“ auf den Spitzenplätzen sondern Gesundheit, Familie und Freunde. Beim Landfrauentag des Evangelischen Bildungszentrums (EBZ) Hesselberg am Donnerstag, 7. Februar, in der Wassertrüdinger Hesselberghalle wird diesem Thema mit „Worauf es im Leben wirklich ankommt“ nachgespürt. Eine sehr persönliche Frage stellt sich damit für jeden und beleuchten werden diese Fragestellung Regionalbischöfin Gisela Bornowski, die Evangelische Dorfhelferin und aktive Christin Simone Flohrer, Monika Schneck von der Hospizgruppe Dinkelsbühl und Margit Kaufmann, Diplom-Sozialpädagogin von der Kontakt- und Informationsstelle der Selbsthilfegruppen Ansbach. „Viele Impulse und gute Gemeinschaft“ wünscht sich Pfarrerin und theologische Studienleiterin des EBZ Beatrix Kempe als Leiterin des Landfrauentages.

Der Tag startet um 9.30 Uhr mit Pfarrer Christoph Seyler, Leiter des EBZ, einigen Grußworten und der biblischen Einstimmung durch Pfarrerin Kempe auf den Tag. Vormittags werden Regionalbischöfin Bornowski (ab 10.15 Uhr) und Simone Flohrer (ab 11.15 Uhr) ihre Vorträge halten, der Hauswirtschaftliche Bereich des EBZ bietet Mittagessen ab 12 Uhr an.

Weitere Impulse zum Thema werden ab 13 Uhr Monika Schneck und Margit Kaufmann (ab 14.40 Uhr) gegeben. Monika Schneck ist zweite Vorsitzende der Hospizgruppe Dinkelsbühl und übernimmt für die im Flyer angekündigte Vorsitzende Hannelore Weißmann den Vortrag. Margit Kaufmann wird in einer Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Selbsthilfegruppen dem Thema persönlich und praktisch nachspüren.

Auftritt des Landfrauenchors

Am Nachmittag tritt der Landfrauenchor des Bayerischen Bauernverbands Ansbach auf, und eine Kaffeepause wird angeboten. Der liturgische Abschluss mit Segen ist für 15.30 Uhr vorgesehen. Zahlreiche Informationsstände zum Thema sind aufgebaut und die Bruckberger Heime bieten Waren aus ihrer Werkstatt an. (pet)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren