1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wudzdog: Jubiläum in „Freak City“ Dornstadt

Musiksommer

15.05.2019

Wudzdog: Jubiläum in „Freak City“ Dornstadt

In diesem Jahr findet das Festival „Wudzdog“ der Waldgeister Dornstadt zum 20. Mal statt.
Bild: Ulrich Hopp

Dieses Jahr gibt es zum ersten Mal eine Nebenbühne am Dornstädter Stöckenweiher. Mit dabei sind Nazareth oder Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi.

Das Wudzdog Open-Air am Stöckenweiher findet in diesem Jahr vom 20. bis 23. Juni statt. Die Jubiläums-Veranstaltung in Dornstadt steht unter dem Motto „Alltag raus, Wudzdog rein – vier Tage Zeit zum Glücklich sein!“ mit einem vielfältigen Programm und internationalen Musikern. Von Alternative bis Hip-Hop, von Polka bis Ska von Reggae bis Heavy-Metall: Unterschiedliche musikalische Stilrichtungen sorgen dafür, dass alle Altersgruppen und Geschmäcker auf ihre Kosten kommen.

Wudzdog in Dornstadt: So sieht das Programm aus

Am Donnerstag startet das Musikfestival um 18 Uhr mit der regionalen Rieser Nachwuchsband „Stack“, von 20 bis 21.30 Uhr gibt es dann eine explosive Liveshow mit „Jamaram“. Die Band, die fast genauso alt ist wie das Festival (19 Jahre), steht vor allem für Reggae und Dub. Beim Auftritt der 2012 gegründeten Funk-Pop und Alternative-Band „Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi“ werden ab 22.15 Uhr vor allem jüngere Zuschauer abfeiern. Zum Abschluss am Donnerstag haben „Mantra Tribe“ ihren Auftritt und zelebrieren indische Mantras mit modernen Sounds.

Der Freitag beginnt um 15.45 Uhr mit der Nürnberger Rockband „Lemoto“. Es folgt Reggae-Sound von der süddeutschen Band „Rootz Radicals“. Ab 20.15 Uhr lockt 90 Minuten lang „ALC und Band“ mit Hip-Hop. Headliner und Zugpferd des Abends werden die Rock-Altmeister von „Nazareth“ sein (ab 22.30 Uhr). 1968 gegründet gelten die Schotten zusammen mit anderen Urgesteinen als Gründer des Hardrock. Am Ende des zweiten Festivaltages gibt es noch „Skolka“ aus Österreich – eine Mischung aus Ska und Polka.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Auch der Samstag steht ganz im Zeichen eines abwechslungsreichen Musikprogramms: Los geht es schon um 13.45 Uhr mit der Alternative Rock-Band „Long Way Home“. Es folgen „Maki Roots“ (ab 15.45 Uhr) mit ihren modernen Funk- und Reggae-Klängen bevor schließlich mit den „Bananafishbones“ um 18 Uhr das erste Zugpferd des Tages seinen Auftritt hat. Schon seit rund 30 Jahren gelten die Musiker als Live-Sensation und bieten eine Mischung aus Alternative, Country, Rock, Pop und vielem mehr – vor allem aber Spaß und gute Laune. Anschließend spielt die bayerische Band „Weißwurscht is“ (ab 20.15 Uhr). Sie verbreiten mit bayerischem Reggae und Polka ausgelassene Stimmung. Ab 22.30 Uhr heizen „Django 3000“ dann mit bayerischem Speedfolk und Gipsy-Swing, mit Geige, Akkustik-Gitarre und Kontrabass ein. Ab 00.45 Uhr bittet schließlich „Gruppa Karl-Marx-Stadt“ mit Balkan-Pop zur „Russendisko“, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters.

Der Sonntag steht im Zeichen der Familien und der Bevölkerung der Region: Die Tore öffnen sich bereits um 8 Uhr morgens. Der Eintritt an diesem Tag ist frei, das Programm unterscheidet sich zwar von den drei Tagen davor, ist aber deswegen nicht weniger abwechslungsreich: Musikalisch startet um 10.30 Uhr die Musikkapelle Dornstadt mit ihrem Marsch vorbei am Campingplatz und zieht über das Festivalgelände zur Hauptbühne, danach spielt die Jugendkapelle Lehmingen-Dornstadt. Der Sonntag steht jedoch nicht nur für Musik, sondern auch für eine vielseitige Marktmeile: Kunsthandwerk aus der ganzen Welt, Klamotten, Heilsteine, Klangschalen, orientalische Lampen, Holzinstrumente, Hennabemalung und Kinderschminken, internationale Speisen und Getränke sind nur ein Teil dessen, was es zu schauen und zu kaufen gibt.

Besonderheiten beim Wudzdog 2019

Schließlich kommen am letzten Tag des Festivals auch die Kleinen (und jung gebliebenen Erwachsenen) auf ihre Kosten: Die Gewinner des Kinderliederpreises 2015, Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme, gehen um 12 Uhr auf die Bühne und spielen Lieder ihrer „Kinder stark machen-Tour 2019“.

Neben den spitzenmäßigen Livebands bietet das Wudzdog seinen Besuchern noch einiges mehr. Das Rahmenprogramm gestaltet sich aus einer Nebenbühne, auf der noch mehr Livemusik präsentiert wird. Mit einer Feuershow, Jogo, Bademöglichkeiten und vielen verschiedenen Workshops ist in den vier Festivaltagen für reichlich Abwechslung und Unterhaltung gesorgt.

Der Ticketpreis beträgt im Vorverkauf für alle vier Festivaltage 45 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Tickets sind online sowie in zahlreichen Vorverkaufsstellen, wie den Rieser Nachrichten, erhältlich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren