Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Zwölf Stämme-Prozess: Zeugin im Zwölf Stämme-Prozess: „Ich hatte keine Kindheit“

Zwölf Stämme-Prozess
14.06.2016

Zeugin im Zwölf Stämme-Prozess: „Ich hatte keine Kindheit“

Im Prozess gegen eine Lehrerin der Zwölf Stämme erhebt eine Zeugin schwere Vorwürfe.
Foto: Jan Kandzora

Im Prozess gegen eine Lehrerin der Zwölf Stämme erhebt eine Zeugin neue Vorwürfe. Sie soll mehrere Kinder mit Ruten geschlagen haben. Was die Zeugin noch aussagte.

Eine Lehrerin hätte sie werden sollen, eine Lehrerin bei den Zwölf Stämmen. Dazu, sagt Lea S. *, habe sie auch eine Art Praktikum gemacht, als sie noch in der Glaubensgemeinschaft in Klosterzimmern lebte. Die Sekte durfte dort zuweilen eine eigene Schule betreiben, in der Kinder der Gemeinschaft unterrichtet wurden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.