Startseite
Icon Pfeil nach unten
Nördlingen
Icon Pfeil nach unten

Das ist das Programm der Dinkelsbühler Kinderzeche 2024

Dinkelsbühl

Dinkelsbühler Kinderzeche 2023: Traditionelles Volksfest mit reichem Programm

    • |
    • |
    Vor schaurigen Gesellen beim Kinderzech-Festzug müssen sich die Zuschauer in Acht nehmen.
    Vor schaurigen Gesellen beim Kinderzech-Festzug müssen sich die Zuschauer in Acht nehmen. Foto: Peter Tippl

    Immaterielles Kulturerbe, die fünfte Jahreszeit für Dinkelsbühl, eine mutmachende Geschichte für alle Generationen und ein Gefühl der Verbundenheit, mit der Heimat und den Mitmenschen – das ist die Kinderzeche in Dinkelsbühl. Sie findet in diesem Jahr von Freitag, 12. Juli, bis Sonntag, 21. Juli, statt. Für Dinkelsbühl ist die Kinderzeche ein Fest voll Tradition und Geschichte. Keine andere Veranstaltung zieht die Menschen so in den Bann, lockt Einheimische wie Gäste Mitte Juli an und wird von mehr als 1000 Akteuren in historischen Kostümen authentisch in die Straßen Dinkelsbühls gebracht.

    Start ist am Freitag, 12. Juli, um 17.30 Uhr mit dem Konzert der Dinkelsbühler Stadtkapelle auf dem Weinmarkt und dem anschließendem Ausmarsch zum Festzelt auf dem Schießwasen. Dort wird das Volksfest mit dem Bieranstich von Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer im Festzelt gegen 18.30 Uhr eröffnet. Die Kinderzech-Festwoche erstreckt sich bis zum Sonntag, 21. Juli, mit der großen Schlussveranstaltung ab 20.30 Uhr am Weinmarkt vor der Schranne. In diesem Jahr spielt die Festspiel-Besetzung Hippelein, benannt nach dem Darsteller des ersten Bürgermeisters Robert Hippelein. Nele Görgler und Magdalena Pfoser übernehmen abwechselnd die Rolle der Kinderlore und der Schwedische Heerführer Claus-Dietrich von Sperreuth wird in diesem Jahr von Markus Losert verkörpert.

    Kinderzeche: Festspiel wird erstmals am 13. Juli gezeigt

    Erstmals wird das Festspiel in dieser Saison am Samstag, 13. Juli, um 15 Uhr im Schrannen-Festsaal gezeigt, anschließend ist gegen 16.45 Uhr die Stadtübergabe auf dem Altrathausplatz. Am Sonntag, 14. Juli, gibt es die erste Vorstellung um 9.15 Uhr mit anschließender Stadtübergabe und um 11.45 Uhr die zweite Vorstellung. Weitere Vorstellungen des Festspiels, alle im Schrannen-Festsaal, sind am Montag, 15. Juli, um 9.45 Uhr, am Samstag, 20. Juli, 15 Uhr und am Sonntag, 21. Juli, um 9.15 Uhr und um 11.45 Uhr, jeweils mit anschließender Stadtübergabe.

    Karten und weitere Informationen gibt es beim Touristikservice unter Telefon 09851/902440. Das Lagerleben der Schweden können die Zuschauer am Sonntag, 14. Juli, und Montag, 15. Juli, ab 8.30 Uhr erleben sowie am Sonntag, 21. Juli ab 8.30 Uhr, danach wird jeweils um 10 Uhr getanzt im Schwedenlager. Ein umfangreiches gastronomisches Rahmenprogramm rund um die Kinderzeche wird geboten. Bis Mittwoch, 17. Juli, können Fahrgeschäfte, Marktstände, Biergärten und das Festzelt ausgiebig genutzt werden. Das Volksfestreiben wird am Mittwoch, 17. Juli, mit einem Feuerwerk abgeschlossen.

    Wichtiger Termin für die Kinder ist am Dienstag, 16. Juli mit dem großer Kinderfestzug ab 9 Uhr, begleitet von der Knabenkapelle. Dem Festzug schließen sich Tänze der Jugend an und anschließend werden die Kinderzechgucken an die Kinder verteilt. Am Mittwoch, 17. Juli, ist ab 12 Uhr Kindertag beim Volksfest am Schießwasen mit ermäßigten Preisen bei den Schaustellergeschäften.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden