Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Landkreis Donau-Ries: Hausarzt täuscht Corona-Impfungen vor: Eine Betroffene erzählt

Landkreis Donau-Ries
14.01.2022

Hausarzt täuscht Corona-Impfungen vor: Eine Betroffene erzählt

Eine Frau aus dem Ries dachte, dass sie beim Wemdinger Hausarzt eine Impfung gegen das Coronavirus bekommen hat.
Foto: Frank Hammerschmidt, dpa (Symbolbild)

Plus Eine 46-Jährige gehört zu den Betroffenen des Wemdinger Impfbetrugs. Eigentlich wollte die Frau auch ihren Sohn dort impfen lassen. Die Geschehnisse verfolgen sie lange.

Erst als die Rieserin beim Sonderimpftermin im Herbst ihre richtige Impfung gegen das Coronavirus bekam, habe sie gemerkt, was der Wemdinger Hausarzt alles falsch gemacht hat. Kein Aufklärungsgespräch, keine Impfung in den Oberarm und kein Warten nach der Impfung. Die 46-Jährige wohnt im Ries und war lange Jahre Patientin bei jenem Arzt. Entsprechend ließ sie sich auch bei ihm Impfen - doch bekam wohl nie tatsächlich den Impfstoff gespritzt. Lange verfolgen sie die Geschehnisse. Und nicht nur das.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.