Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt erstmals bundesweit über 500
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Maihingen/Nördlingen: Mieten statt bauen: Museums-Depot kommt nach Nördlingen

Maihingen/Nördlingen
14.01.2022

Mieten statt bauen: Museums-Depot kommt nach Nördlingen

Rund 50.000 Objekte im Besitz des Museums Kulturland Ries in Maihingen finden zum Ende des Jahres 2023 eine neue Heimat.
Foto: Richard Lechner

Das Museum Kulturland Ries sichert seine Ausstellungstücke ab 2023 in Nördlingen. Der Bezirk Schwaben mietet die ehemaligen Hallen der „Schwaben Präzision“. 

Rund 50.000 Objekte im Besitz des Museums Kulturland Ries in Maihingen finden zum Ende des Jahres 2023 eine neue Heimat: Statt wie bislang an mehreren Standorten wird das Bezirksmuseum seine Exponate künftig zentral in den alten Hallen der „Schwaben Präzision“ in einem Nördlinger Industriegebiet lagern. Um die Kulturgüter langfristig im neuen Museums-Depot zu bewahren, hat der Bezirk Schwaben die Lagerhallen für mindestens 20 Jahre angemietet. „Als Bezirk tragen wir Verantwortung dafür, regionale Alltagskultur für kommende Generationen zu bewahren“, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Mit dem neuen Depot schaffen wir ein kulturelles Gedächtnis für das Ries, das fest in der Region verankert ist.“

Neubau mit geschätzten Kosten von zwölf Millionen Euro geplant

Ursprünglich sollte ein Depot-Neubau für das Bezirksmuseum entstehen. Um Kosten zu verringern, hatte sich der Bezirk Schwaben jedoch 2021 für eine Mietoption entschieden, heißt es in einer Mitteilung. Mit den neu angemieteten Hallen in Nördlingen spart der Bezirk Ausgaben in Millionenhöhe. Der Vermieter, das Krater Forum, hat sich zudem bereit erklärt, einen Teil der geplanten Baumaßnahmen für das Lager zu übernehmen. Nötig ist der Umbau der Hallen unter anderem aufgrund der Anforderungen an die Lagerung. Um die Ausstellungsstücke zu erhalten, kommt es zum Beispiel auf eine dichte Gebäudehülle, die richtige Temperatur und Belüftung an.

Der Bezirk Schwaben ist seit 1985 Träger des Museums Kulturland Ries, das die kulturelle Identität im Ries und zahlreichen Touristen einen Überblick über die Region bietet. In den Dauerausstellungen und wechselnden Themenschauen sehen Gäste immer nur einen Ausschnitt der vorhandenen Objekte. Ein Großteil wird aktuell noch in verschiedenen Lagern aufbewahrt. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.