Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Nördlingen: Bayerischer Warntag: So steht es um die Sirenen im Ries

Nördlingen
12.05.2022

Bayerischer Warntag: So steht es um die Sirenen im Ries

Auf dem Tanzhaus in Nördlingen ist eine Sirene installiert. Bislang ist diese aber nur für die Alarmierung der Feuerwehr vorgesehen.
Foto: Jan-Luc Treumann

Plus Auch im Ries wurden an diesem Donnerstag die Sirenen getestet. Warum nicht alle davon ausgelöst wurden und sich in Zukunft etwas ändern soll.

Kurz vor 11 Uhr am Donnerstag auf dem Nördlinger Marktplatz: Die Sonne scheint, ein Mann liegt ganz entspannt auf einer Holzliege und scrollt auf dem Handy. Wird er sich gleich arg erschrecken? Für 11 Uhr ist immerhin in Bayern ein Probealarm angekündigt und direkt auf dem Tanzhaus steht eine der 19 Sirenen aus dem Stadtgebiet. 11 Uhr, zunächst klingen Kirchturmschläge über den Platz - und sie verhallen, ohne dass ihnen ein schriller Ton nachhallt. Dann, von weit entfernt trägt der Wind den Alarm einer Sirene heran, doch auf dem Marktplatz nimmt das kaum einer wahr. Schließlich erscheint der Push der Warn-App Nina auf dem Handy: "Landesweiter Probealarm in Bayern". Doch davon hat im Stadtzentrum offensichtlich keiner groß Notiz von genommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.