Startseite
Icon Pfeil nach unten
Nördlingen
Icon Pfeil nach unten

Nördlingen: Kurzarbeit und keine neue Fabrik: Varta hat viele offene Baustellen

Nördlingen

Kurzarbeit und keine neue Fabrik: Varta hat viele offene Baustellen

    • |
    Rund 500 Mitarbeiter müssen in Nördlingen bis Ende April in Kurzarbeit.
    Rund 500 Mitarbeiter müssen in Nördlingen bis Ende April in Kurzarbeit. Foto: Verena Mörzl

    Die Zeit der guten Nachrichten aus Nördlingen und Ellwangen ist vorerst vorbei. Die Geschäftszahlen, die der Batteriehersteller Varta am Dienstag für die ersten drei Quartale vorgelegt hat, zeigen einen massiven Gewinneinbruch. Gegenüber dem Vorjahr liegt das Ergebnis vor Steuern um 63,6 Prozent niedriger und erreicht nur noch 66,4 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum 2021 erwirtschaftete Der Umsatz 2022 sank um 8,3 Prozent von 622,3 Millionen Euro auf 570,7 Millionen Euro. Varta hatte bereits im September die Jahresziele kassiert, weil Kunden bei zwei großen Aufträgen weniger Mengen abnahmen. Für 2023 peilt Varta nun 850 bis 880 Millionen Euro Umsatz an. Der Gewinn soll zwischen 90 und 110 Millionen Euro liegen.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden