Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Oettingen: Privathaushalte in Oettingen werden zum Klimaschutzkonzept befragt

Oettingen
05.01.2022

Privathaushalte in Oettingen werden zum Klimaschutzkonzept befragt

In Oettingen werden Bürger derzeit aufgefordert, an einer Umfrage für das Klimakonzept teilzunehmen. Unter anderem wird gefragt, ob man eine Fotovoltaikanlage besitzt.
Foto: Sibylle Seidl-Cesare (Archivbild)

Eine Münchner Forschungsgesellschaft entwickelt für die Stadt ein Klimaschutzkonzept. Die Bürger sind aufgefordert, an den Entscheidungen mitzuwirken.

Angesichts des fortschreitenden Klimawandels mit weiter steigenden Energiepreisen und zunehmender Abhängigkeit von fossilen Ressourcen muss ein Umdenken im Umgang mit Energie vollzogen werden. Die Stadt Oettingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Themen Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und CO2-Reduktionspotentiale bei den Zielsetzungen der zukünftigen Stadtentwicklung ein höheres Gewicht zu verleihen und den Klimaschutz als Querschnittsaufgabe nachhaltig in den kommunalen Entscheidungsstrukturen zu verfestigen. Das gibt die Quartiermanagerin der Stadt zu Beginn des neuen Jahres bekannt.

Forschungsgesellschaft erarbeitet Klimaschutzkonzept für Oettingen

Daher wird derzeit im Auftrag der Stadt Oettingen von der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE) mit Sitz in München ein Klimaschutzkonzept für das städtische Gemeindegebiet erstellt. Das Klimaschutzkonzept soll der Stadt als gutes Planungsinstrument dienen, um die zukünftige Energieversorgung bestmöglich und nachhaltig zu gestalten. Es werden insbesondere die lokalen Bedürfnisse berücksichtigt und gleichzeitig die Bürger und Bürgerinnen durch aktive Öffentlichkeitsarbeit in Entscheidungsfindungen miteinbezogen. Hierzu ist zudem eine öffentliche Auftaktveranstaltung vorgesehen, welche voraussichtlich im Februar 2022 stattfinden wird. Weitere Details sowie ein konkreter Termin werden in Abhängigkeit der Pandemiesituation Anfang nächsten Jahres bekannt gegeben.

Datenerhebung für eine Energie und Treibhausgasbilanzierung

In einem ersten Schritt findet derzeit die Datenerhebung für eine Energie- und Treibhausgasbilanzierung statt. Hierfür wird um aktive Unterstützung sowie rege Teilnahme aller Bürgerinnen und Bürger gebeten, indem die zur Verfügung gestellten Fragebögen für private Haushalte ausgefüllt und möglichst bis 19. Januar 2022 an die Stadtverwaltung oder direkt online an die FfE zurückgemeldet werden: https://oettingen.de/klimaschutzkonzept-umfrage-an-privathaushalte

Ein gesonderter Fragebogen wendet sich an ortsansässige Unternehmen unter https://oettingen.de/Klimaschutzkonzept-umfrage-unternehmen

In den Fragebogen werden Angaben zu den Personen abgefragt, die in einem Haushalt leben und unter anderem auch, wie man heizt oder ob eine Fotovoltaikanlage vorhanden ist. Er lässt sich auch ausdrucken und analog im Rathaus im Briefkasten abgeben. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.