Auhausen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Auhausen"

Helmut Schleich stellte auf der Bühne von Auhausen sein Kabinett von Verirrten und Verwirrten vor. Unser Bild zeigt ihn als „Heinrich von Horchen“.
Kleinkunst

Herzhaftes Typen-Kabarett beim Sammeln von Helden

Helmut Schleich haucht in Auhausen seinen wunderlichen Figuren mit viel Spielwitz ein schrulliges Leben ein

Lokales (Nördlingen)

Geld für die Feuerwehr

Die Gemeinde Auhausen erhält 3500 Euro an Zuwendung für die Feuerwehr im Ortsteil Dornstadt. Das teilt die Regierung von Schwaben mit.

Lokales (Nördlingen)

Alte Scheune wurde zum Feuerwehrhaus

Eine letzte große Sanierungsmaßnahme innerhalb der Gemeinde Auhausen konnte 2010 zum Abschluss gebracht werden. Durch eine großartige Vereinsleistung mit unzähligen Arbeitsstunden wurde eine alte Scheune zu neuem Leben erweckt und als Feuerwehrgerätehaus einer wichtigen Nutzung zugeführt werden.

Lokales (Nördlingen)

Mit dem Baum durch Zeit und Raum

In der Adventszeit präsentierte die Zimmerei Stark in Auhausen auf ihrer Weihnachtsausstellung Christbäume aus allen Teilen der Welt und aus sieben Jahrhunderten. Selten wurde so konzentriert gezeigt, wie unter dem Christbaum die Charaktere der verschiedensten Menschen und Länder friedlich und glanzvoll vereint werden. Die Rieser Nachrichten fingen die Impressionen ein, um den Hunderten von Christbäumen im Ries eine wertvolle Kleinigkeit hinzuzufügen - die Vorfreude auf den Heiligen Abend.

Lokales (Nördlingen)

Amtsblatt Nr. 96 - 8. Dez. 2010

Amtsblatt Nr. 96 - 8. Dez. 2010

Lichterglanz und "weiße Pracht" trugen zur Stimmung bei. Foto (3): Kaußler
3 Bilder
Lokales (Nördlingen)

Lebendige Werkstatt

In der kleinen Nordrieser Gemeinde Auhausen fand wieder ein romantischer Weihnachtsmarkt statt. Zu ein paar unvergesslichen Stunden dürfte bei den zahlreichen Gästen heuer insbesondere die winterlich-weiße Atmosphäre auf dem Betriebsgelände der Zimmerei Stark ebenso beigetragen haben wie die "lebendige" Weihnachtswerkstatt mit zahlreichen Handwerkern und Ausstellern.

Lokales (Nördlingen)

Von "Jamaika" nach Auhausen

Kürzlich feierte Horst Wegehaupt, von 1957 bis 1972 Schulleiter in Auhausen, danach noch fünf Jahre als Lehrkraft an der Oettinger Grund- und Hauptschule tätig, in Volkratshofen bei Memmingen seinen 95. Geburtstag. Wegehaupt wurde 1915 in Jamaika geboren, ging in Ceylon zur Schule und lernte schon in seiner Kindheit Florida und Pennsylvania kennen. Tatsächlich aber liegen diese Ortschaften in Schlesien, etwa 80 Kilometer östlich von Berlin im Landkreis Küstrin. Sie waren vom Preußenkönig Friedrich dem Großen gegen die seinerzeitige Auswanderungswelle gegründet worden.

Lokales (Nördlingen)

"Waldgeister" auch im Winter aktiv

Bereits im Sommer sehr aktiv, scheuen sich die "Waldgeister Dornstadt" auch im kommenden Winter nicht, etwas für die Rieser Kulturszene zu tun. So bringen Vorsitzender Günter Wagner und seine fleißigen Helfer diesmal im Dezember den Rainer von Vielen nach Dornstadt und im Februar Helmut Schleich nach Auhausen.

Lokales (Nördlingen)

Auf den Spuren der Vorfahren zur Lobdeburg

Auhausen/Jena Großer Bahnhof auf der Thüringer Lobdeburg: Unter Führung des Burgvogts, in Wams und Federhut sowie Ritter und Damen im Gefolge, werden vier "Ritter der Landstraße" feierlich begrüßt. Markus Steinhöfer, Helmut Bleisteiner, Hermann Höhnle und Mario Knuhr aus Auhausen erreichten kürzlich zu Fuß die Stammburg der Herren von Lobdeburg (Lobeda ist heute ein Stadtteil von Jena). Die vier Männer sind am Ziel einer 330 Kilometer langen Wanderung.

Ein gelungenes Konzert gab es zum Abschluss von "Musica Ahuse" in der Klosterkirche von Auhausen mit den Ensembles Musica Aliter und Cordaria. Foto: fk
Lokales (Nördlingen)

Musik für Ottheinrich

Musik für Ottheinrich, Pfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz, gab es zum diesjährigen Abschluss von Musica Ahuse. Die beiden Ensembles Musica Aliter und Cordaria spielten einen musikalischen Ausflug in die Geschichte von Neuburg, Heidelberg und Auhausen. Wie der Leiter der beiden Gruppen zum Beginn des Konzerts in der Klosterkirche Auhausen erläuterte, hat Otttheinrich zunächst nichts mit Auhausen zu tun. Obwohl sich Ottheinrichs Herrschaftsgebiet der "Jungen Pfalz" bis Monheim erstreckte, ist es eher unwahrscheinlich, dass er jemals persönlich in Auhausen war.