Nördlingen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Nördlingen"

Lokales (Nördlingen)

80 Jahre Bier und Sprudel aus Nördlingen

Zu einem besonderen Jubliäumsabend lud Marie Vierkorn nach Nähermemmingen ein, nachdem ihr Gasthaus "Goldenes Lamm" bereits seit 80 Jahren Getränke der beiden Nördlinger Hersteller und Lieferanten, Ankerbrauerei und Firma Mölle, bezieht.

Lokales (Nördlingen)

Spediteure fürchten Domino-Effekt

<bDie IHK Schwaben und die Branchenverbände LBS (Landesverband Bayerischer Spediteure) und LBT (Landesverband Bayerischer Transportunternehmer) haben mit Unverständnis auf die Anordnung der sogenannten "Korridorsperrung" für Lkws im Ostalbkreis von Mitte Januar an reagiert (RN berichteten). "Damit wird die Fehlentwicklung fortgeschrieben, die mit dem Durchfahrverbot auf der Bundesstraße B 25 in Dinkelsbühl mit dem ausdrücklichen Wohlwollen der bayerischen Staatsregierung begonnen hat", erklärte der IHK-Verkehrsausschuss-Vorsitzende Alfred Kolb.

Lokales (Nördlingen)

Brauerei mit zwei Geschäftsführern

Zum 1. Oktober 2010 erweiterte die Ankerbräu Nördlingen ihre Geschäftsführung. Sebastian Haag ist nun neben Florian Koch zweiter Geschäftsführer der Familienbrauerei.

Lokales (Nördlingen)

Protokoll eines Leser-Journalisten

In der Heimatzeitung gibt es eine fließende Grenze zwischen Leser und Journalist - der Leser kommt hier auch öffentlich zu Wort. Hans Mährle ist solch ein Leser, der seit Jahrzehnten das Wort ergreift. In seinem neuen Büchlein "Sie haben ihre Händchen genommen" veröffentlicht er seine Leserbriefe und Glossen, die zumeist in den Rieser Nachrichten, aber auch in anderen Zeitungen abgedruckt wurden, sowie Aphorismen zum Zeitgeschehen. Weil er dabei bis zum Beginn der neunziger Jahre zurückgeht, ergibt sich nicht nur ein Einblick in seine ganz persönliche Sichtweise der Dinge, sondern auch eine Erinnerung an das Zeitgeschehen in rund zwanzig Jahren.

Lokales (Nördlingen)

Live vom Keller

Eine besondere Weihnachtsüberraschung hatte der Bayerische Rundfunk für Meyers Keller parat: Am Montag vor Weihnachten sendet das Bayerische Fernsehen live aus der Küche von Sternekoch Joachim Kaiser. Er wird dort den Zuschauern von "Aus Schwaben und Altbayern" (ab 17.30 Uhr) und der "Abendschau" (ab 18 Uhr) sein besonderes Weihnachtsmenü, Marke Donau-Ries vorstellen. Selbstverständlich aus heimischen Produkten komponiert und so erklärt, dass es auch der interessierte Laie zu Hause nachkochen kann.

Lokales (Nördlingen)

Die Vernetzung

Landrat Stefan Rößle ist happy: "Da hat er ganze Arbeit geleistet, unser Georg Schmid." Nicht immer ist der CSU-Kommunalpolitiker auf seinen Parteifreund derart gut zu sprechen. Doch als er gestern hörte, dass es dem CSU-Fraktionsvorsitzenden im Bayerischen Landtag gelungen war, in der Koalitionsrunde am späten Montagabend 1,5 Millionen Euro für das Technologie Centrum Westbayern (TCW) in Nördlingen herauszuschlagen, zeigte sich Rößle begeistert: "Eine großartige Sache." Zuvor war der Landrat zusammen mit Schmid im "Jour fixe" bei Ministerpräsident Horst Seehofer, bei dem es um die Stärkung des ländlichen Raumes - eben auch mittels Bildung - ging.

Lokales (Nördlingen)

Erfolgsfaktor Weiterbildung

"Die Qualifikation der Beschäftigten bestimmt entscheidend die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen." Aus diesem Leitgedanken heraus entstand im Jahr 1971 das IHK-Bildungshaus Schwaben, das seit seiner Gründung einzelnen Unternehmen ermöglicht, ihre Personalentwicklung unter dem Dach der IHK Schwaben zu bündeln.

Lokales (Nördlingen)

Der zweite Anlauf ist geglückt

Wie berichtet, misslang der erste Versuch der Vereinsgründung von Pallidon, dem Verein zu einem Palliativ-Netzwerk im Landkreis, im Oktober gründlich. Kritik an der Satzung von allen Seiten war der Grund. Doch es gelang noch, die Weichen für einen Neuanfang zu stellen, vor allem aufgrund der beherzten Initiative von Nördlingens Alt-OB Paul Kling. So wurde noch eine zehnköpfige Satzungs-Kommission gegründet, die ganze Arbeit leistete: Diakonie-Geschäftsführer Roland Vogel erklärte in der aktuellen Gründungsversammlung am Montagabend, der ausgearbeitete Satzungsentwurf sei bereits im Vorfeld bei Finanzamt und Registergericht anstandslos durchgegangen.

Rainer von Vielen und Michael Durkan
Lokales (Nördlingen)

Rainer von Vielen und Michael Durkan

Kurz vor Weihnachten gibt es noch ein paar Geschenke aus dem RN-Leserbonus: Gratis-CDs von Michael Durkan und Freitickets für Rainer von Vielen. Der neu-bayerische Liedermacher Rainer von Vielen spielt am Samstag, 18. Dezember, 21 Uhr, mit seiner Band in Dornstadt. Zuvor ab 19 Uhr gibt es im Hof des "Wildwechsels" noch einen kleinen "Weihnachtsmarkt" am Lagerfeuer mit Glühwein und Pizza. Vorverkauf bei den Rieser Nachrichten in der Deininger Straße 8 für neun Euro, Restkarten an der Abendkasse für 12 Euro.

Lokales (Nördlingen)

"Da kräht kein Hahn nach Dir"

Wie sieht eigentlich ein echter Schriftsteller aus? Woher bekommt man die Anregungen für eine Geschichte? Kann ein Autor gut vorlesen? Das sind Fragen, die sich den Sechstklässern der Realschule Maria Stern stellten, als sie sich im Pfarrsaal St. Salvator zur Autorenlesung von Harald Grill einfanden. Beantwortet wurden sie von Grill mit viel Charme und Witz.

Lokales (Nördlingen)

Hase und Igel zwischen den Oktaven

"Keine Harmonie in der Philharmonie", so lautet der Untertitel des Programms der beiden Musikclowns Gogol & Mäx, die bei ihrem Auftritt im Stadtsaal die Augen der rund 200 Besucher - darunter viele Kinder - zum Leuchten brachten. Treffender hätte man das Szenario nicht beschreiben können, das einem geläufigen Grundmotiv entspringt: Da ist auf der einen Seite der Maestro Gogol, ernsthaft und streng bis unter die akkurat gescheitelten Haarspitzen, der mit Frack und Bach-Büste in Sachen klassischer Musik unterwegs ist. Und da ist sein Reisebegleiter und Widerpart Mäx, der mit seiner Grauhaar-Mähne und den überdimensionalen Clown-Schuhen den Typ "Verschlamptes Genie" verkörpert. Dieser ist keineswegs gewillt, die Bühnenvorherrschaft des anderen anzuerkennen, und so entspinnt sich zwischen den beiden ein aberwitziger musikalischer Wettstreit.

Lokales (Nördlingen)

Ostalbkreis macht Straßen dicht

Klaus Pavel war ganz offen: "Ich habe etwas unterzeichnet, was ich gar nicht wollte." Der Ostalb-Landrat bezog sich mit dieser Aussage gestern bei einer Pressekonferenz im Aalener Landratsamt auf eine "verkehrsrechtliche Verfügung", die eine Sperrung sämtlicher Durchgangsstraßen im Ostalbkreis östlich der Autobahn A7 für Lkw über zwölf Tonnen vorsieht. Diese sogenannte "Korridorlösung" ist eine Reaktion auf das Durchfahrtverbot für Lastwagen im Raum Dinkelsbühl/Feuchtwangen, das 2009 eingeführt und im vergangenen Jahr verlängert wurde und deutschlandweit bisher einmalig ist.

Lokales (Nördlingen)

Sieben Chinchillas warten auf Sie!

Sieben possierliche Chinchillas beherbergt derzeit das Nördlinger Tierheim. Die Tiere stammen aus einer Zuchtauflösung, sind sehr zahm und zutraulich und relativ unproblematisch zu halten.

Der Handy-Drache
Lokales (Nördlingen)

Der Handy-Drache

Früher saßen Drachen auf vergrabenen Schätzen und erschreckten Wanderer mit Feuerstößen aus den Nüstern. Heute sitzt der Bundesbürger drachenartig auf Gold und Silber. Die Edelmetalle befinden sich in 72 Millionen stillgelegten Mobiltelefonen, die als moderne Kleinode auf Schatzsucher warten.

Lokales (Nördlingen)

Wetter trübt Weihnachtsgeschäft

"Das Wetter in den zurückliegenden beiden Wochen hat uns Geschäftsleuten sehr zugesetzt." Die Bilanz von Ralf Lehmann, Vertreter des Arbeitskreises Handel, fällt nach den ersten beiden Adventwochen zurückhaltend aus. Er rechne allerdings in den Tagen bis Weihnachten noch mit einem Ansturm der Kunden.

Wer kennt sie nicht: Die grünen Traktoren aus dem Hause Fendt.
Donau-Ries

Fendt investiert 30 Millionen

Der Traktorenhersteller Fendt will sein Fahrerkabinenwerk in Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) sanieren. Dafür will der Konzern 30 Millionen Euro in die Hand nehmen.

Unfallflucht.
Polizei

Unfallflucht kommt immer mehr "in Mode"

Unfallflucht kommt "immer mehr in Mode". Dabei handelt es sich dabei um kein Kavaliersdelikt. Was es im Falle eines Unfalls in Abwesenheit des Geschädigten zu beachten gilt, erklärt Polizeichef Walter Beck

Lokales (Nördlingen)

Der zweite Anlauf ist geglückt

Wie berichtet, misslang der erste Versuch der Vereinsgründung von Pallidon, dem Verein zu einem Palliativ-Netzwerk im Landkreis, im Oktober gründlich. Kritik an der Satzung von allen Seiten war der Grund. Doch es gelang noch, die Weichen für einen Neuanfang zu stellen, vor allem aufgrund der beherzten Initiative von Nördlingens Alt-OB Paul Kling. So wurde noch eine zehnköpfige Satzungs-Kommission gegründet, die ganze Arbeit leistete: Diakonie-Geschäftsführer Roland Vogel erklärte in der aktuellen Gründungsversammlung am Montagabend, der ausgearbeitete Satzungsentwurf sei bereits im Vorfeld bei Finanzamt und Registergericht anstandslos durchgegangen.

Lokales (Nördlingen)

Eine Kette durch das Ries

Die Adventszeit hat der Raiffeisen-Volksbank Ries einen denkwürdigen Moment beschert: Die Genossenschaftsbank nahm ihr 20 000. Mitglied auf. Tanja Gruber aus Pfäfflingen erhielt ihre Mitgliedsurkunde bei einem Empfang in der Nördlinger Hauptstelle.

Lokales (Nördlingen)

Händler hadern mit der Stadt

Seit fast drei Wochen läuft der Romantische Nördlinger Weihnachtsmarkt. Im Rathausgewölbe trafen sich gestern die Händler mit Carmen Lechner vom Ordnungsamt der Stadt, um Zwischenbilanz zu ziehen. Die fiel recht ernüchternd aus: Besucherzahlen und Umsätze bleiben bislang hinter den Erwartungen eines Großteils der Marktleute zurück.

Lokales (Nördlingen)

Rustikale Klänge

Viele hatten am Sonntag in der Spitalkirche beim Adventskonzert der Chorgemeinschaft Nördlingen keinen Sitzplatz mehr bekommen. So ungebrochen war der Zulauf zu diesem bereits traditionellen Konzert des gemischten Chors, und ebenso ungebrochen scheint die Freude der Sängerinnen und Sänger am Singen zu sein.

Lokales (Nördlingen)

Wetter trübt Weihnachtsgeschäft

"Das Wetter in den zurückliegenden beiden Wochen hat uns Geschäftsleuten sehr zugesetzt." Die Bilanz von We, Vertreter des Arbeitskreises Handel, fällt nach den ersten beiden Adventwochen zurückhaltend aus. Er rechne allerdings in den Tagen bis Weihnachten noch mit einem Ansturm der Kunden.

LKW fahren auf der Strecke von Wallerstein nach Ellwangen, um das Fahrverbot von Dinkelsbühl zu umgehen. Foto:Dieter Mack
Lkw-Streit

Retourkutsche: Ostalbkreis macht Straßen für Laster dicht

Weil in der bayerischen Region Dinkelsbühl/Feuchtwangen seit 2009 ein Durchfahrverbot für Lkw besteht, hat jetzt der Ostalbkreis sämtliche Durchgangsstraßen für Laster dicht gemacht.

Der Gründer des Chors in Dürrenzimmern, Pfarrer Johannes Wagner, war Ehrengast bei der Jubiläumsfeier.
2 Bilder
Lokales (Nördlingen)

Treue Sängerinnen und Sänger

Der Kirchenchor Dürrenzimmern unter Leitung von Ch feierte sein zwanzigjähriges Chorjubiläum mit einem großen Festkonzert in der übervollen St. Galluskirche.

Lokales (Nördlingen)

Rente mit 67: Der SPD fehlen die Voraussetzungen

Beim jüngsten Stammtisch des SPD-Ortsvereines Nördlingen konnte Ortsvereinsvorsitzende Rita Ortler auch die Bundestagsabgeordnete Gabriele Fograscher als Gast begrüßen. Neben vielen aktuellen Fragen zu Bildungspolitik, Aussetzung der Wehrpflicht und Laufzeitverlängerung der AKWs beschäftigten sich die Genossen vor allem mit der Rente mit 67.

Schöne Bescherung ohne Müll
Lokales (Nördlingen)

Schöne Bescherung ohne Müll

Erfahrungsgemäß steigt der Abfallberg auch in Nordschwaben zur Weihnachts- und Silvesterzeit an, hervorgerufen durch extra viel Verpackung, Entsorgung von verdorbenen Lebensmitteln und weggeworfenen Geschenken. Ingetraud Wohlfahrt vom Nordschwäbischen Abfall-Wirtschafts-Verband (AWV) gibt Tipps für weniger Müll und eine stressfreie Entsorgung.

Lokales (Nördlingen)

Eine kurze Auskunft

Eigentlich will man nur eine kurze Auskunft und eigentlich reicht einem auch ein Ansprechpartner. Doch wer sich einmal im Ämterdschungel verliert, wird feststellen: So einfach ist das nicht. Wer auf gut Glück mal eben schnell in der Zentrale anruft, wird untergehen. Denn dort fragt das Fräulein erst beim Kollegen nach, wer denn dafür zuständig sei, dann wird verbunden. Eine smarte Automatikstimme beschwört einen: "Please hold the line." Nach dem zehnten Mal hat man nicht übel Lust, einfach das Gegenteil davon zu tun. Doch bevor man die Möglichkeit dazu hat, erklingt wieder das Fräulein vom anderen Ende: Es tue ihr leid, aber gewünschter Er oder Sie sei momentan nicht zu erreichen. Mittagspause, Außendienst oder Besprechung sind die Top-Drei der möglichen Gründe für die Abwesenheit am Arbeitsplatz, der sowieso immer nur montags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt sein muss. Also: erneutes Nachfragen, erneutes Verbinden. Nun tönt "Für Elise" so laut aus dem Hörer, dass selbiger einem fast aus der Hand purzelt. Nach weiteren Minuten, das beethovensche Stück läuft bereits in der vierten Wiederholung, ein plötzliches, abruptes "Ja!" aus der Leitung und man besinnt sich auf sein Anliegen, das man nun zum zweiten Mal vorbringt. Die Reaktion: Ja, davon habe man gehört, aber da sei man nicht der richtige Ansprechpartner, man werde weiterverbinden. Ein Klicken und die aktuelle Radio-Nachrichtensendung wird übertragen - ui, da hatte aber jemand einen originellen Einfall. Und während man zu Hause auf der Couch den Staumeldungen lauscht, vergehen die Minuten. Doch endlich - bevor man sich völlig in der Betrachtung seiner Fingernägel verliert - darf man sein Anliegen einem Dritten auftischen. Und man glaubt es kaum, Herr Müller kann mir sagen, ob das Altpapier in die blaue oder die grüne Tonne kommt.

Lokales (Nördlingen)

"50plus aktiv" informiert sich am "Stift"

Zehn Mitglieder der Gruppierung "50plus aktiv", an der Spitze Kreisrat Jürgen Adler aus Nördlingen, informierten sich im Stiftungskrankenhaus über die Entwicklung dieses Krankenhauses, das seit 1. Januar 2008 wie das Donauwörther und das Oettinger Krankenhaus zu den Donau-Ries-Kliniken gehört. Vorstand Ulrich Seidel, der das "Krankenhaus der Grundversorgung" mit 180 Betten leitet, beschrieb die Entwicklung und beantwortete Fragen der Besucher.

Lokales (Nördlingen)

Gelassen durch den Advent

Die Adventszeit ist seit jeher mit hohen Erwartungen verbunden: Es soll einerseits eine besinnliche und harmonische Zeit im Kreis von Familie und Freunden sein. Andererseits gibt es viel zu tun: Geschenke kaufen, an Weihnachtsfeiern teilnehmen, die Wohnung festlich dekorieren, Plätzchen backen und das Weihnachtsfest selbst gründlich vorbereiten. "Noch bleibt Zeit, es in dieser Adventszeit einmal anders zu machen als in den Jahren zuvor", rät Ernährungsberaterin Cornelia Zink von der AOK-Geschäftsstelle Nördlingen.

Lokales (Nördlingen)

Eine rein weibliche Sache

Der Vorlesewettbewerb am Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen war eine rein weibliche Angelegenheit: Es hatten sich mit Isabel Hertle, Thuy Vi Co, Leonie Bauer und Thanh Minh Nhat Nguyen vier Klassensiegerinnen aus der sechsten Jahrgangsstufe für den Schulentscheid qualifiziert, der in der weihnachtlich geschmückten Aula stattgefunden hat.