1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. 1161 Kilometer für den guten Zweck

Spendenlauf

13.06.2018

1161 Kilometer für den guten Zweck

Copy%20of%20P1090348.tif
2 Bilder
Mehr als 300 Mädchen und Buben der Mittelschule Nördlingen beteiligten sich am „Lauf gegen den Hunger“.

Mittelschule Nördlingen unterstützt mit großem Erfolg weltweites Hilfsprojekt

Für rund 320 Kinder der Mittelschule Nördlingen war der kürzliche Schultag alles andere als gewöhnlich. Statt Mathe und Deutsch stand Laufen auf dem Stundenplan. Laufen für einen guten Zweck, denn die Schule nahm am weltweiten Schulprojekt „Lauf gegen den Hunger“ teil.

Die Aktion, die von der internationalen Hilfsorganisation „Aktion gegen den Hunger“ begleitet wird, findet jedes Jahr weltweit an Hunderten Schulen statt. Die Spenden, die bei dem Sponsorenlauf zusammenkommen, unterstützen die Arbeit der Organisation in 49 Ländern. Dieses Jahr fließen die Gelder in Projekte im Nordirak. Im Vorfeld fanden für alle Klassen Veranstaltungen statt, die die Schüler über das Problem der Mangelernährung in vielen Ländern und das Konzept des Laufes informierten. Außerdem suchte sich jeder Schüler im Vorfeld einen oder mehrere Paten, die als Sponsor pro gelaufene Runde einen gewissen Betrag zusicherten.

Dann war es so weit: Strahlender Sonnenschein, ein gut gefülltes Nördlinger Stadion sowie motivierende Musik boten optimale Bedingungen. Dies sahen auch die Vertreter der Sponsorenfirmen Graule und Eigner (beide Kooperationspartner der Mittelschule) so, die bei der Begrüßung genauso vor Ort waren wie zwei Repräsentanten der Raiffeisenbank Nördlingen. Die drei Unternehmen übernahmen mit je 250 Euro die Patenschaften für die Schüler, die keinen Sponsor gefunden hatten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was in den folgenden Stunden im Stadion zu sehen war, sorgte bei vielen Beteiligten für großes Staunen: hoch motiviert und bis zur Erschöpfung rannten die Schüler Runde um Runde, ließen sich dabei von Rektorin Marga Riedelsheimer und Helfern mit Wasser abkühlen und von ihren Mitschülern anfeuern. Unterstützung erhielten sie außerdem von vielen Lehrkräften, die mit ihren Schützlingen beim Laufen um die Wette schwitzten. Der Fachbereich Soziales sorgte mit Brötchen und Getränken für das leibliche Wohl der Sportler.

Am Ende dieses außergewöhnlichen Schultages bedankten sich Lehrer Alexander Braun, der die Organisation des Laufes übernommen hatte, sowie eine begeisterte Rektorin Marga Riedelsheimer bei den Schülern und verkündeten nicht ohne Stolz die unglaubliche Anzahl von 2903 gelaufenen Stadionrunden. Bei einer Rundenlänge von 400 Metern ergibt das eine insgesamt gelaufene Strecke von 1161 Kilometern. Als Marga Riedelsheimer den Schülern erklärte, dass dies mehr als die Distanz von Nördlingen nach Rom darstellt, brachen alle Teilnehmer in tosenden Applaus aus. Die erlaufene, mit Sicherheit stattliche Geldsumme steht noch nicht exakt fest, wird aber demnächst bekannt gegeben, so die Schule. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Merane_Gabriel_Schr%c3%b6ter_Alexander.tif
Fußball-Bayernliga Süd

Zweites Heimspiel in fünf Tagen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen