Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. 23 Kilometer mit 700 Höhenmetern

Leichtathletik

27.06.2017

23 Kilometer mit 700 Höhenmetern

Die Nördlinger Läuferinnen und Läufer kurz vor dem Start (vorne von links): Michael Dambacher, Anneliese Zinke, Hubert Bestler und Hans Niederhuber sowie (dahinter) Florian Engert, Miriam Bestler, Simon Bestler, Anita Joas, Bernhard Satzenhofer, Martin Beck, Nicole Spielberger, Klaus Wurscher, Simone Müller und Stefan Kirchner.
Bild: Lauftreff TSV Nördlingen

Starke Rieser Abordnung bei den Essinger Panoramaläufen

Zum sechsten Mal veranstaltete der Leichtathletik-Club Essingen die Essinger Panoramaläufe im Rahmen der Ostalb-Laufcup-Serie. Es war der vierte Lauf der diesjährigen Reihe.

Angeboten wurden eine Strecke über 2,2 Kilometer, ein 6,5-Kilometer-Lauf, eine 10,5 Kilometer lange Strecke für Walker und Läufer und das Highlight, der „Vitus-König- Drei-Berge-Lauf“ über 23 Kilometer. Die 10,5- und 23-Kilometer- Laufstrecken zählen zu der Serienwertung. Der „Sparkassenlauf Albuch light“ (10,5 km) führte die über 500 Teilnehmer – eine nochmalige Steigerung des letztjährigen Teilnehmerrekords – um den Essinger Theußenberg.

Schnellster bei diesem Lauf war Silas Frantz vom SV Lippach in 36:05 min.; bei den Frauen siegte Emily Mulhern, ebenfalls vom SV Lippach, in 43:17 min. Die Ergebnisse der Starter des TSV Nördlingen: Simon Bestler 55:01 min. (3. MJU18), Martin Beck 57:21 (11. M40), Susanne Rieger 58:19 (2. W35), Thomas Jakob 58:42 (11. M55), Nicole Spielberger 62:44 (18. WHK), Klaus Wurscher 63:05 (15. M55) und Miriam Bestler 64:38 (2. WJU20).

Der „Vitus-König-Drei-Berge- Lauf“ über 23 Kilometer führte über die drei Hausberge Theußenberg, Volkmarsberg und Aalbäumle mit über 700 Höhenmetern. Schnellster bei diesem Lauf mit 142 Finishern war Nico Damrat vom Team Decathlon in 1:32:15 Stunden. Beste Frau war Melanie Müller von TNB Malterdingen in 1:56:07 Std.. Bei hochsommerlichen, heißen 28 Grad schickte der Bürgermeister von Essingen die Läufer auf die Strecke. Die schattigen Waldabschnitte kamen den Läufern sehr entgegen.

Die Nördlinger und Rieser Läufer erzielten folgende Ergebnisse: Günther Wiche 1:40:05 (7. der Gesamtwertung, 1. Altersklasse M50), Hubert Bestler 1:48:31 (17. GW, 5. M45), Michael Dambacher 1:57:00 (5. M50), Florian Engert 2:02:03 (6. M40), Bernhard Satzenhofer 2:06:52 (3. M55), Anneliese Zinke 2:11:04 (2. W55), Anita Joas 2:13:27 (5. W45), Simone Müller 2:14:13 (3. W35), Stefan Kirchner 2:16:04 (9. M40) und Hans Niederhuber 2:17:13 (5. M60).

Am 8. Juli findet der 14. Nördlinger Stadtlauf wieder mit Start und Ziel am Marktplatz statt. (hni)

unter

www.lac-essingen.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren