Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

Leichtathletik

23.02.2015

Alles auf eine Karte gesetzt

Das Bild zeigt Gabriel Genck mit Startnummer 59 kurz nach der 500-m-Marke. Am Ende des Feldes der spätere Sieger dieses Vorlaufs, Robin Schembera (216), und Sören Ludolph (130) mit noch respektvollem Abstand.
Bild: Martin Genck

Gabriel Genck vom TSV Nördlingen stellt sich im 800-Meter-Lauf einer starken Konkurrenz und erntet viel Respekt

Die hohe Leistungsdichte in der olympischen Kernsportart Leichtathletik ist der Grund dafür, dass die Ausrichter der größeren Meisterschaften von den Athleten Qualifikationsnormen verlangen, um so organisatorisch nicht an die Grenzen des Machbaren zu stoßen. Um an Deutschen Meisterschaften bei den Männern teilnehmen zu können, müssen zum Beispiel im Weitsprung 7,45 Meter, im Hochsprung 2,11 Meter und im 100-Meter-Lauf 10,60 Sekunden erreicht werden. Die Athleten treten dann in Vorkämpfen nochmals gegeneinander an, um die acht besten Endkampf- oder Endlaufteilnehmer zu ermitteln.

Einziger Teilnehmer aus Bayern

Als einziger bayerischer Teilnehmer über 800 Meter stellte sich Gabriel Genck vom TSV Nördlingen der starken Konkurrenz aus den überwiegend großen Leistungszentren des Ruhrgebietes. Nach Bekanntgabe der Starterlisten war klar, dass man um die 1:50,00 Minuten laufen muss, um den Endlauf zu erreichen. Gabriel Genck setzte deshalb alles auf eine Karte und lief trotz der hochkarätigen Vorlaufprominenz, wie dem mehrfachen Deutschen Meister Robin Schembera und Olympiateilnehmer Sören Ludolph, das Rennen von vorne.

Seine Durchgangszeit bei 400 m lag bei 52,95 sec, erst bei 600 m konnte Schembera die Führung übernehmen und den Vorlauf dann letztendlich souverän gewinnen. Gabriel wurde in 1:53,55 min Sechster und musste seinem hohen Anfangstempo auf der Zielgeraden Tribut zollen. In der Endabrechnung kam er auf den 12. Platz, hatte aber den Stadionsprecher drei Runden auf seiner Seite und Schemberas respektvollen Zielspruch: „Wer war denn der Läufer, der dieses Höllentempo angelaufen ist?“. (mg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren