Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Angels kehren beim Tabellenführer in den DBBL-Spielbetrieb zurück

Nördlingen

28.11.2020

Angels kehren beim Tabellenführer in den DBBL-Spielbetrieb zurück

Hier versucht Nadjescha Ilmberger im Spiel gegen Hannover zu punkten.
Bild: Jochen Aumann (Archiv)

Plus Nach drei Wochen Pause steht das nächste Spiel für die Nördlinger Angels in der Basketball-Bundesliga an. Der Kader des Gegners ist ungewöhnlich international aufgestellt.

Nach drei Wochen Training, Training und Training endlich wieder ein Basketball-Spiel. Wie es ausgeht? In diesen Zeiten eine Vorhersage zu treffen, ist schwierig, vielleicht sogar unmöglich. Gewiss ist momentan meist nicht einmal, dass gespielt wird. Anfang Oktober noch ließ ein positiver Corona-Test das Heimspiel gegen Freiburg platzen. Immerhin: Die Tests in dieser Woche seien alle negativ gewesen, sagt Nördlingens Teammanager Kurt Wittmann. Und so können seine XCYDE Angels am Wochenende beim Tabellenführer auflaufen. Dann müssen die Nördlingerinnen ins nordbadische Keltern, um gegen die Rutronik Stars anzutreten.

Während Keltern neben Herne das einzige Team ist, das bis dato jedes Spiel planmäßig bestreiten konnte, sind die Angels nach zwei abgesagten Partien plus Länderspielpause völlig aus dem wöchentlichen Rhythmus. Schon drei Wochen ist es her, dass die Angels gegen Herne in einem eher unansehnlichen Spiel verloren haben. Zeit genug, an der Beseitigung der Schwächen zu arbeiten. Welche Fortschritte in der Zwischenzeit gemacht wurden, können die Zuschauer am Sonntag begutachten. Darauf hoffen zumindest Fans und Team.

XCYDE Angels Nördlingen bei Rutronik Stars Keltern: Keine Zuschauer zugelassen

Aufgrund der deutschlandweit hohen Infektionszahlen sind in der Halle weiter keine Zuschauer zugelassen. Fans können sich die rund 200 Kilometer lange Anreise daher sparen. Verfolgen können sie das Spiel stattdessen von zu Hause. Der Streaminganbieter Sporttotal überträgt die Partie live im Internet.

Angels-Gegner Keltern hat nach vier Spieltagen drei Siege auf dem Konto. Das Besondere an der Mannschaft: Nicht eine Spielerin kommt aus Deutschland. Die kürzeste Anreise hatten die beiden Belgierinnen, unter den Körben setzen die Sterne auf kroatische Nationalspielerinnen. Außerdem gehören zwei Serbinnen und Estinnen sowie drei US-Amerikanerinnen zum Team. Die Hälfte der Spielerinnen war schon früher bei Keltern unter Vertrag, darunter auch Neuzugang Jasmine Thomas. Sie wurde für Amber Orrange nachverpflichtet, die aufgrund von Knieproblemen nicht mehr einsatzfähig war. Thomas wird am Wochenende bereits mitmischen können.

Keltern gewann das Final Four der Basketball-Damen in Nördlingen

Dass Keltern trotz seines Spitzenkaders zu schlagen ist, zeigten zuletzt die Osnabrücker Panthers. Mit einer tollen Teamleistung und dem nötigen Kampfgeist konnten sie einen 67:59-Überraschungssieg erringen. Dieses Ziel werden sicher auch die Nördlingerinnen am Wochenende verfolgen. Immerhin hatte Trainer Ajtony Imreh schon im Oktober die Gelegenheit, sich die Sterne anzusehen. Damals gewannen sie den DBB-Pokal, dessen Finalturnier im Ries ausgetragen wurde. Ein direktes Aufeinandertreffen von Angels und Stars gab es damals zwar nicht, Nördlingen schied im Halbfinale gegen Kelterns Finalgegner Wasserburg aus. Dennoch dürfte Imreh seine Mannschaft entsprechend vorbereiten – auch wenn heuer nie ganz klar ist, was einen erwartet.

Manager Wittmann erwartet ein schweres Spiel – das zugleich das „leichteste des Jahres“ sei. „Gegen eine solche Topmannschaft erwartet kaum jemand etwas von uns, wir haben nichts zu verlieren“, sagt Wittmann. Alle Angels-Spielerinnen seien fit und einsatzbereit. Tipp-Off ist am Sonntag um 17.30 Uhr. Zu verfolgen ist das Spiel auf www.sporttotal.tv unter der Rubrik Basketball.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren