1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Athletik geht mit zwölf neuen Spielerinnen in die neue Saison

Frauenfußball

17.07.2013

Athletik geht mit zwölf neuen Spielerinnen in die neue Saison

Bild: hl

Große Veränderungen im Kader. Saisonziel ist der Verbleib in der Landesliga

Ambitionierte Kickerinnen brauchen nicht unbedingt Stützpunkte oder Leistungszentren. Beweis dafür ist einmal mehr der SC Athletik Nördlingen. Die Kampagnen im Vorfeld, aber auch die Ligen, in denen die SCA-Teams zu Gange sind, lockten. Die Vorbereitung ist qualitativ hochwertig und bringt beispielsweise den FC Ingolstadt zum Test nach Nördlingen. Im Frauenkader kann man von einem Umbruch sprechen. Diese Tatsache lässt nur ein Saisonziel zu, und das ist der Klassenerhalt in der Landesliga. Kein Druck soll auf der Zweiten lasten, die trotz Meisterschaft und Aufstiegsberechtigung in der Kreisliga bleibt und dort die Titelverteidigung anstrebt. Aus der starken U17 rücken zu den Frauen auf: Hannah Neher, Christina Ott, Thea Kröpelin und Vanessa Kuhn. Der Abgang von Keepern Britta Pahnke wurde mit der Verpflichtung von Christina Hauser vom FFV Heidenheim kompensiert. Jessica Kniel kommt vom TSV Albeck, Mareike Berger und Anna Ferber vom aufgelösten Team des Vizemeisters der Kreisliga SV Otting sind weitere Zugänge. Schließlich kommen noch ambitionierte junge Kickerinnen, die aus der U17 des TSV Wemding ausgeschieden sind, dazu: Katja Safeti und Fani Safeti, Linda Söllner und Anna Zinsmeister. Damit hat man die Abgänge und die in der kommenden Saison verhinderten Spielerinnen mehr als aufgefangen. Allerdings muss Coach Andreas Wannenwetsch in seinem fünften Jahr beim SCA erst ein Team formen und die Leistungsstärke ist schwer einzuschätzen. Somit ist zum einen ein ausgewogener Aufbau vonnöten und dazu startet man am 23. Juli in die umfangreiche Vorbereitung. Die Zahl von 27 Spielerinnen, die ins Trainingslager zum FC Härtsfeld nach Dischingen mitreisen, ist Zeichen der Aufbruchstimmung beim SCA. Zunächst hatte man ja mit den Abgängen von Theresa Benning, Pina Staudenecker, Kerstin Gooß, Jenny Roder und Britta Pahnke einen Rückschlag erfahren. Zwischenzeitlich ist auch mit dem tollen Abschneiden beim Erdinger Meistercup die Stimmung bestens und man darf in puncto Ligaerhalt durchaus zuversichtlich sein. Das Vorbereitungsprogramm: 23. Juli, 19 Uhr, Start auf der Berger Wiese, 26. bis 28. Juli Trainingslager beim FC Härtsfeld mit Spielen gegen den FV Sontheim und den TV Neuler sowie als besonderes Schmankerl Wasserskifahren bei Gundelfingen. Am 10. August steigt ein Spiel gegen den TV Dietenhofen und am 17. ist Grün-Weiß Baiershofen Gegner. Tags darauf kreuzt hinter der alten Turnhalle der FC Ingolstadt auf. Am 24. August hat man im Verbandspokal die SpVgg Kaufbeuren (Bayernliga) zu Gast. Der letzte Feinschliff soll dann gegen den SV Kirchheim erfolgen (27. 8.), ehe es am 31. August zum Landesligastart nach Ottobeuren geht. (hl)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren