1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Auch beim zweiten Auftritt fünf Treffer

A-Junioren-Landesliga Süd

12.09.2018

Auch beim zweiten Auftritt fünf Treffer

Luka Pesut ist neuer Kapitän der U19 des TSV Nördlingen. <b>Foto: Klaus Jais</b>
Bild: Klaus Jais

Nördlinger Nachwuchs setzt sich gegen Deggendorf klar durch

Nördlingen Nach dem 5:0-Auswärtserfolg beim FC Memmingen II bestand für Wolfgang Meyer, den Trainer der U19 des TSV Nördlingen, kein Grund, im ersten Heimspiel gegen die SpVgg GW Deggendorf die Stammformation zu ändern. Die Niederbayern waren nach ihrem 4:4 nicht so richtig einordnen. Am Ende stand ein erneuter 5:0-Sieg über den Aufsteiger.

Die Anfangsminuten gehörten dem Gegner, der sich ein Übergewicht im Mittelfeld erspielte. Da war der Gastgeber in den Zweikämpfen etwas zu nachlässig. So hatten die Deggendorfer in der vierten Spielminute die erste Chance nach Fehler von Perfetto. Aber der Weitschuss ging über das Tor. In der sechsten Minute die erste Annäherung an das gegnerische Gehäuse, aber der Kopfball von Stefan Mayer verfehlte das Ziel deutlich. Die Deggendorfer kamen immer wieder gefährlich vor das Nördlinger Tor, aber alles, was auf den Kasten kam, war eine sichere Beute von Fabian Dorschky. In der 29. Minute eine gute Kombination über links über Lechner, der geschickt in den Rücken der Abwehr zu Lösch spielte, aber dessen Schuss wurde gerade noch abgeblockt. In der 33. Minute war es dann so weit: Ein Freistoß von Lösch wurde vom gegnerischen Abwehrspieler zwar verteidigt und zu Taglieber geköpft, aber der fackelte nicht lange und zwang Torwart Stoye zur Parade. Er ließ den Ball nach vorne prallen, Stefan Mayer war zur Stelle und markierte das erlösende 1:0.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für die Deggendorfer, aber erneut zeigte Dorschky seine Qualität mit einer Glanzparade. Der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen. Wachgerüttelt durch diese Chance, übernahm der TSV immer mehr die Initiative. In der 53. Spielminute das 2:0 wiederum durch Stefan Mayer. Ein starker Kopfballeinsatz von Eckstein brachte Mayer in Position, er lief alleine auf den Torwart zu und verwandelte eiskalt. Nach einer Stunde fiel schon die Vorentscheidung. Vier Minuten nach seiner Einwechslung ging Thilo Schupp mit seiner Schnelligkeit am Abwehrspieler vorbei und traf gekonnt zum 3:0 ins lange Eck. Aber die Deggendorfer zeigten eine gute Moral und zwangen Dorschky zu einer famosen Glanzparade, als der gegnerische Stürmer einen Gewaltschuss alleine vor Dorschky ansetzte. In der 67. Minute gelang Leon Lechner das 4:0, als Schupp uneigennützig quer passte und Lechner gekonnt einnetzte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Danach häuften sich weitere Chancen für die Gastgeber. Ein Schuss von Jonathan Grimm flog ebenso knapp vorbei wie Puschers Gewaltschuss aus fast 30 Metern. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte Laurin Kraus. Sein Kopfball wurde noch abgefälscht, sodass der gute Schiedsrichter im Spielbericht das Tor als Eigentor wertete. Erwähnenswert auch noch das Landesligadebüt von Hamed Bamba, der aus Nähermemmingen zum TSV gekommen war. (sat/jais)

TSV Nördlingen U19 Dorschky; Meyr (64. Puscher), Zwölfer, Kraus, Lösch, Taglieber, Pesut, Lechner (70. Bamba), Eckstein (58. Schupp), Mayer (70. Grimm), Perfetto.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sven.tif
Tischtennis

Zu spät auf Betriebstemperatur

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen