Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Auch eine Spendensau läuft heuer mit

Ipf-Ries-Halbmarathon

12.03.2020

Auch eine Spendensau läuft heuer mit

Auch beim diesjährigen Ipf-Ries-Halbmarathon werden eigens gekennzeichnete „Pacemaker“ das passende Tempo für eine angepeilte Endzeit vorgeben.
Bild: Florian Engert

Am 9. Mai findet die zwölfte Auflage von Nördlingen nach Bopfingen statt

Der Ipf-Ries-Halbmarathon hat sich bei vielen Läuferinnen und Läufer zu einem festen Termin im Kalender entwickelt. Am Samstag, 9. Mai, um 17 Uhr erfolgt der Startschuss am Reimlinger Tor in Nördlingen. Es geht weiter nach Kleinerdlingen, Holheim, Nähermemmingen, Utzmemmingen und Trochtelfingen. Auf der Strecke gibt es insgesamt vier Verpflegungsstationen. Das Ziel befindet sich am Markplatz in Bopfingen. Dort angekommen, sind insgesamt 85 Höhenmeter überwunden.

Wer den Halbmarathon allein noch nicht packt, kann auch in einer Dreierstaffel starten. Diese erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Nach dem Halbmarathon ist aber noch lange nicht Schluss. Es gibt eine Läuferparty mit DJ-Team und Bewirtung. Beim zwölften Ipf-Ries-Halbmarathon werden rund 200 Helfer im Einsatz sein. Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul, lobte beim Infoabend zur Veranstaltung die Arbeit der Organisatoren und Helfenden: „Sie machen das alles ehrenamtlich und zum Wohle der vielen Menschen. Dafür möchte ich einen großen Dank aussprechen.“

Neu in diesem Jahr ist die Spendensau. Diese wird von Michael Dambacher (Inhaber Pizzeria La Fontana in Nördlingen) von Nördlingen nach Bopfingen getragen. Spenden werden dabei vor und nach dem Lauf gesammelt. Der Erlös ist für den guten Zweck geplant. „Die Spendensau muss bayerisch und württembergisch sein. Sie soll Nördlingen und Bopfingen sowie die beiden Vereine repräsentieren“, erklärte Anneliese Zinke vom TSV Nördlingen. Das Schwein hat in Nördlingen eine ganz besondere Bedeutung – basierend auf der „So G’sell so“-Legende aus dem Jahre 1440, bei dem ein Schwein angeblich die Stadt vor der feindlichen Eroberung bewahrte.

Auch eine Spendensau läuft heuer mit

Erstmals wurde der Halbmarathon am 16. Mai 2009 ausgerichtet. In den Anfangszeiten waren etwa 700 Teilnehmer am Start. In diesem Jahr erwarten die Ausrichter TSV Nördlingen und TV Bopfingen wieder um die 900 Läuferinnen und Läufer. Der Frauenanteil steigt dabei immer weiter an. Das Durchschnittsalter der Einzelläufer liegt bei 43,2 Jahre.

Für den Halbmarathon werden wieder Live-Bands für die Strecke gesucht. An ausgewählten Standorten können Bands aus der Region wieder für ordentlich Stimmung sorgen. „Stack“ werden in Nähermemmingen spielen, die „Fire Devils“ in Holheim und Selina Weizmann auf Höhe der Firma Schülen in Bopfingen. In der Musikschule Bopfingen findet ab nächster Woche außerdem ein Kurs statt, in dem Samba-Trommler ausgebildet werden. Diese wollen den Athleten ordentlich einheizen. „Wer Interesse hat, kann sich gerne noch melden. Wir sind schon sehr gespannt, wie sie die Läufer ins Ziel trommeln“, berichtete Wolfgang Wagner vom TV Bopfingen.

In den Wochen vor dem Ipf-Ries-Halbmarathon werden wieder die beliebten Schnupperläufe angeboten und zwar am Sonntag, 22. März, am Sonntag 5. April, und am Samstag, 2. Mai. Start an den Sonntagen ist jeweils um neun Uhr. Am Samstag geht es um 17 Uhr los. Der Start erfolgt an allen Tagen am Reimlinger Tor. Es wird die Original Strecke gelaufen. Bislang haben sich rund 150 Teilnehmer angemeldet. Der Ipf-Ries-Halbmarathon ist der insgesamt dritte Wertungslauf des Ostalb-Laufcups.

zum Halbmarathon und Kontaktdaten für die Musikgruppen gibt es unter ipf-ries-halbmarathon.de oder direkte Kontaktaufnahme: info@ipf-ries-halbmarathon.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren