1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Auf die Seniorenteams ist Verlass

Tennis

05.07.2019

Auf die Seniorenteams ist Verlass

Dagegen Niederlagen für die Damen und Herren des TC Riesbürg

Alle Seniorenteams des Riesbürger Tennisclubs gingen als Sieger vom Platz, dagegen hatten die Damen- und Herrenmannschaft wieder das Nachsehen.

Mit 4:5 war die Niederlage der Herren 1 in Elchingen besonders schmerzlich, da der Gastgeber selbst um den Verbleib in der Kreisklasse bangt. Die „Ausleihe“ von Michael Steidle von der Herren 40 war ein Volltreffer; ihm gelang mit 6:2, 6:0 nicht nur der höchste Tagessieg, sondern er war zusammen mit Andreas Herrling auch im Doppel erfolgreich. Letzterer holte ebenfalls einen Einzelpunkt (2:6, 6:4, 10:4). Ebenfalls in drei Sätzen rang Steffen Singer sein Gegenüber nieder. Nach den Niederlagen von Phlipp Kurz, Felix Herrmann und Bastian Diethei sowie von Singer/Kurz besiegelte letztlich das unglücklich verlorene Doppel von Diethei/Herrmann (1:6, 6:2, 6:10) die Niederlage der Singer-Truppe, die nun am Tabellenende auf bessere Zeiten hofft.

Nicht ganz so dramatisch ist die herbe 1:8-Niederlage der Damen gegen den souveränen Tabellenführer Niederstotzingen. Die deutlich besser eingestuften Gastgeberinnen zeigten wenig Mitgefühl mit den jungen Riesbürger Damen, alle Einzel gingen zum Teil deutlich in die Binsen. Kerstin Rauch rackerte bis in den Tiebreak des dritten Satzes, verlor aber letztlich auch mit 6:2, 3:6, 5:10. Ein Lob verdiente sich sich die Juniorenspielerin Lina Rauh, die sich nicht nur im Einzel heftig wehrte (7:5, 2:6, 6:10), sondern auch zusammen mit Monika Vierkorn im Doppel für den Ehrenpunkt sorgte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Deutlich besser machte es die „Müttergeneration,“ die die Crailsheimer Ladies mit einer 5:1-Packung wieder heimschickte. Regine Singer, Melanie Slavik, Heike Geiß und Sabine Walke ließen keinen Zweifel aufkommen, wer auf der Halde das Sagen hat. Mit vier überzeugenden Einzelsiegen ging es in die Doppel. Slavik/Geiß brillierten weiter (6:2, 6:0), während sich Gisela Hahn, die Sabine Walke ersetzte, im Duett mit Regina Singer dann als empathische Gastgeberinnen erwiesen (3:6, 3:6). Mit ausgeglichenem Punktekonto kann das Team den Rest der Saison gelassen angehen.

Die Jungsenioren unterstrichen mit ihrem 5:1-Erfolg in Fellbach ihre Meisterschaftsambitionen. Frank Hala, Steffen Weiß und Tobias Ulrich fuhren glatte Zwei-SatzSiege ein, nur Teamchef Ralf Lindner erwischte einen schwarzen Tag gegen einen schlechter eingestuften Gastgeber. Zusammen mit Tobias Ulrich hatte er dann aber doch noch ein Erfolgserlebnis (7:5, 6:0). Die Kombination Hala/Weiß schoss ihren Gegner mit zweimal 6:0 vom Platz.

Einen leichten Saisonauftakt hatten die 40er-Herren, da der Gegner Crailsheim nur zu dritt auf der Riesbürger Halde antrat. Dennoch mussten sich Michael Schulz (7:5, 6:4) sowie Markus Wohlfahrt (6:3, 7:5) ganz schön strecken. Markus Ostertags Streckung geriet dagegen zu kurz, er verlor in drei Sätzen. Damit war die Partie entschieden, Markus Ostertag konnte zusammen mit Namensvetter Wohlfahrt auch noch einen Doppelzähler einfahren.

Auf Meisterschaftskurs sind auch die Riesbürger „Oldies.“ In der Hitzeschlacht daheim gegen Ellwangen behielten die Herren 55 kühlen Kopf. Thomas Geiß und Joachim Herrling landeten deutliche ZweiSatz-Erfolge. Alfred Singer merkte man die fehlende Spielpraxis an: Er begann stark, dann überhitzte aber sein Motor und er verlor 6:3, 3:6. 6:10. Auch Herbert Herrle musste sich in zwei Sätzen einem Besseren beugen. Beide konnten sich aber im Doppel rehabilitieren. Geiß/Herrrling machten schließlich mit ihrem Zwei-Satz-Sieg den Sack endgültig zum Endstand von 4:2 zu.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren