Futsal

18.01.2020

Ausgleich in letzter Sekunde

Futsal-Kreismeister Donau-Ries wurden die D2-Junioren des TSV Nördlingen. Bester Spieler und Torschützenkönig mit sieben Toren wurde der E-Junioren-Spieler Francisco Da Cunha Pimenta vom TSV Nördlingen (vorne mit Pokalen). Zum besten Torhüter wurde Simon Fälchle vom SC Nähermemmingen-Baldingen (vorne rechts) gewählt. Rechts Jürgen Deg, 2. Bürgermeister der Stadt Harburg, daneben TSV-Trainer Carlucci. Links Juniorenspielleiter Ralf Vogel (Wemding).
Bild: Klaus Stubenrauch

D2-Junioren des TSV Nördlingen setzen sich erst im Sechsmeterschießen gegen den SC Nähermemmingen/Baldingen durch. Ein E-Junioren-Spieler sorgt für Furore

Die JFG Region Harburg war der Ausrichter der Futsal-Kreismeisterschaften für D2-Mannschaften. Turniersieger wurde der TSV 1861 Nördlingen durch einen 3:2-Endspielsieg nach Sechsmeterschießen über den SC Nähermemmingen-Baldingen.

In der runderneuerten Wörnitzhalle Harburg wurde der SC Nähermemmingen-Baldingen in Gruppe A Gruppenerster mit sieben Punkten und 4:2 Toren. Das gleiche Torverhältnis, aber nur vier Punkte erreichte der Gruppenzweite JFG Nordries Marktoffingen. Mit zwei 7:0-Siegen und einem 2:0-Erfolg wurde der TSV Nördlingen überlegener Gruppensieger der Gruppe B. Die SpVgg Altisheim-Leitheim erreichte mit zwei 1:0-Siegen über die (SG) FSV Reimlingen und die (SG) FSV Buchdorf-Kaisheim den zweiten Platz und damit das Halbfinale gegen den SC Nähermemmingen-Baldingen. Hier setzte sich jedoch der SCNB mit 2:0 durch. Das zweite Halbfinale gewann der TSV Nördlingen gegen die JFG Nordries Marktoffingen 1:0.

Das Spiel um den dritten Platz gewann die JFG Nordries Marktoffingen gegen die SpVgg Altisheim-Leitheim 2:1. Im Endspiel zwischen dem TSV Nördlingen und dem SC Nähermemmingen-Baldingen stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Dabei ging der SCNB durch ein Tor von Nico Mayer 1:0 in Führung. Es war gleichzeitig das erste Gegentor im Turnier für Nördlingen. Als der TSV Nördlingen in der letzten Spielminute den Torwart durch einen fünften Feldspieler ersetzte, erzielte Achim Thorwarth zehn Sekunden vor Spielende den 1:1-Ausgleich. Im anschließenden Sechsmeterschießen hielt TSV-Keeper Daniel Zinn zwei Sechsmeter.

Bester Spieler und Torschützenkönig mit sieben Toren wurde der E-Juniorenspieler Francisco Da Cunha Pimenta vom Turniersieger TSV Nördlingen. Zum besten Torhüter wurde Simon Fälchle vom SC Nähermemmingen-Baldingen gewählt. Das Turnier wurde vom Schirmherrn, Harburgs 1. Bürgermeister Wolfgang Kilian, eröffnet und die Siegerehrung nahm 2. Bürgermeister Jürgen Deg gemeinsam mit Juniorenspielleiter Ralf Vogel (Wemding) vor. Als Schiedsrichter fungierten Stefan Keller, Jan Martin und Ricardo Scholz (alle Gruppe Nordschwaben). (stu/jais)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren